Tim Raue polarisiert. Er möchte um jeden Preis begeistern und das prinzipiell per Vollgas. Keine halben Sachen, der Superlativ ist gerade gut genug. Ansprüche die auf der einen Seite dem Gast den Wiedererkennungswert geben und vom Schaffer alles abverlangen. Er zeigt Kante und hat Erfolg damit. Er duckt sich nicht weg und zeigt auch gerne, was er hat. Umso erfreulicher für mich, dass er sich bereit erklärte, mir Rede und Antwort zu stehen. Aufgrund der vielen Anreize im Interview, habe ich unten eine kleine “Mediawolke” mit Links zu den dort gefallenen Themen gesetzt.

Im Herbst erscheint dann sein nächster großer Wurf. Er bringt sein erstes nächstes Kochbuch heraus und das Warten hat ein Ende. Als ich dann hörte, wer für die Foodfotos verantwortlich ist, habe ich mich umso mehr erfreut. Aber Genaueres lest Ihr dann bald sowieso hier. Hier nun erstmal das Interview.

Mediawolke:

Timeline 2 comments

2 comments on “12 F.A.Q. an Tim Raue

  1. Sequenzer

    Wieso sein erstes Kochbuch? Er hat doch vor Jahren eines veröffentlicht. Natürlich ein ziemlich gutes Kochbuch

    Antworten

Leave a comment