Der Sommer ist vorüber.

Diese Woche gab es für uns die zwei wahrscheinlich letzten beiden heißen Tage dieses Jahr, welche das Prädikat „sommerlich“ auch wirklich verdienen. Ein letzte Erinnerung an die diesjährige warme Jahreszeit, die wieder so durchwachsen begann, möchte ich mir hier bewahren.

erdbeere | kaffeeparfait | frischkäsemousse | 43er espuma

Eine Ode an die Erdbeere.
In Verbindung mit dem Waldklee ergibt sie nicht nur eine ästhetische sondern geradezu symbiotische Beziehung. Die Geschmäcker ergänzen auf gar wunderbare Art & Weise. Dies war auch zugleich meine erste Begegnung mit diesem Gewächs, welches ich bestimmt noch woanders einzusetzen weiß.
Für dieses Jahr haben wir die Erdbeersaison abgeschlossen und behalten sie uns bis zum nächsten Jahr in Erinnerung.

Sommer, komm` bitte bloß bald wieder!

erdbeere | kafffeeparfait | frischkäsemousse | 43er espuma

 

 

 

Das könnte Dich auch noch interessieren...

„cuisine passion légère“ Peter Maria Schnurr „LAUT!" Möchte man Peter Maria Schnurrs und sein Werk mit einem Wort treffend erklären, so ist dieses wohl eine der Beschreibungen, die sich beim Sichten des Buches weit nach vorne drängen. Galt es bei den Machern der z...
Ohne Rücksicht auf Verluste Die Symptome verdichten sich. Diese Woche ging es los. Erst diese Stille, die sich einschleicht, wenn draußen wieder alles abgepudert wurde. Dann dieses mehr an Dingen mit roter Farbe in der heimischen Behausung. Dieser ...
Let`s kick out the jams! Zwanzig Jahre ist es her, da trat eine Band aus Seattle aus dem Reigen der Grunge- Szene hervor, mit dem Ziel anderes als die anderen zu sein. Diese Band behielt es sich vor seit dem mein Leben musikalisch zu begleiten u...
…in 4 Gängen: Kürbis | Serrano | Junge Erbsen | Er... Dass Trends sich viel schneller verbreiten und herumsprechen hat sich zuletzt grundlegend mit dem Beginn des Internetzeitalters geändert. Die dadurch nun entstandenen sozialen Netzwerke sind imstande jede Nachricht...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

5 thoughts on “Kiss Kiss & Good Bye

  1. Wolfgang on 16. September 2012 at 08:49 Antworten

    sehr schön, gefällt mir sehr

  2. einfach ein schönes Leben on 16. September 2012 at 10:35 Antworten

    Lieber Steffen,

    das gefällt mir, vor allem mit dem Klee, das klau ich mir.

    Es grüßt mit geborgten Grüßen

    Martin

    1. bert007 on 16. September 2012 at 10:54 Antworten

      Lieber Martin,

      das mit dem Klee geht vollkommen in Ordnung. Ich habe mir die spirituelle Eingebung auch mehr oder weniger bei einem Kollegen abgeguckt! 😉

      Viel Spass und bitte auf die Dosierung aufpassen. Wikipedia erzählt was von toxischen Wirkungen. Aber wie so oft macht die Dosis das Gift!

  3. Wolfgang on 16. September 2012 at 12:38 Antworten

    Ist das der Klee der auch im Noma Kochbuch verwand wird, dort ist es Sauerklee?

    1. bert007 on 18. September 2012 at 09:15 Antworten

      Das hier ist Waldklee, welcher bei mir von einem regionalen Jäger des Vertrauens geliefert wird. Was Du meinst ist der Sauerklee auch genannt Oxalis. Der wird von Weihe oder auch Koppertcress vertrieben und die haben neuerdings auch eine weitere Unterart in roter Farbe im Angebot. Der Preis ist dabei nicht zu verachten.

Hier ist Platz für Deinen Senf!