Man liest es immer wieder aus den verschiedensten Erfahrungsberichten im Netz:“Es gibt ein Leben vor und nach dem Thermomix“.

Selbst hatte ich die erste Konfrontation mit diesem Gerät kurz nach der Jahrtausendwende im professionellen Bereich.

Wir bekamen eines der bis dahin noch kaum auf dem Markt vertretenen Geräte. Doch keiner wußte eigentlich, was man mit diesem Hilfsmittel eigentlich so anstellen kann. Und so kam es, dass dieser nur sehr eingeschränkt, nämlich zum Mixen von Gemüsepürees und Cremesuppen, eingesetzt wurde, …leider.

Zimt
Zimt

Er kann aber noch viel mehr:

er mixt,

er knetet,

er dünstet,

er kocht,

er dämpft,

er konfiert,

er schlägt Schäume und

er wiegt dabei auf Wunsch noch.

Die maximale Kontrolle

Wenn ich schreibe, er zerkleinert, meine ich, dass er im Gegensatz zu manch anderen Standmixern es schafft, Staub aus verschiedenen trockenen Lebensmitteln herzustellen, aus Mischungen von Beize zum Beispiel. Das schaffen nicht viele Pürierer.

Sternanis

Durch seine Vielseitigkeit und die Möglichkeit ihn in komplette Garprozesse einzubinden, verändert er das Kochen am heimischen Herd komplett.

Man ist durch diverse Aufsätze auch in der Lage mehrere Komponenten parallel zu kochen.

2012-7   2012-8  2012-6

Nun steht er bei uns zu Hause und die ganze Bandbreite des Möglichen hat sich mir längst noch nicht erschlossen. Wir kennen uns ja kaum.

Und somit gibt es hier das erste Aufeinandertreffen mit der Apparatur und einem kleinen Frühstücksaufstrich zum Antasten.

2012-9

Einige Impressionen der Himbeerkonfitürenkocherei seien Euch auch gegönnt. Im Internet kursieren derweil schon verschiedene Namen für jede Variante der Thermomix- Geräte. Dieses Gerät heißt in den Foren wohl Jaques. Es wird wohl noch viel zu entdecken geben.

Hinweis der Redaktion
Ein Teil der besprochenen Produkte wurden von Unternehmen zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

2 thoughts on “Wir lassen es langsam angehen.

  1. heidi48 on 5. Februar 2013 at 07:22 Antworten

    Und in Italien wird er „bimbi“ genannt 🙂

  2. Helga Bähr on 26. Juli 2013 at 15:56 Antworten

    Wir lieben den Thermomix!! Übrigens ist meine Sauce Hollandaise nach dem Rezeptbuch perfekt geworden. Alle waren begeistert, wie von so vielen Rezeptergebnissen. Der Thermomix ist super durchdacht, auch das Zuwiegen ist genial. Wir benutzen den Thermomix 2-3mal am Tag. Es fängt schon morgens mit dem Müsli an. Alles gut. Der Kauf lohnt sich.

Hier ist Platz für Deinen Senf!