Heute ist Weltbuchtag. Merkwürdigerweise wird dieser Tag nirgendswo öfter diskutiert als in den digitalen Weiten des Internets. Viele Aktionen rund um das Buch wurden ins Leben gerufen und bereichern dieses alljährliche Ereignis.

Ich für meine Begriffe bastele nun schon seit einigen Monaten an einem eigenen Projekt. Es heißt „Kochbuchecke“ und ist auf http://www.kochbuchecke.de ab sofort zu erreichen.

Bereits auf der Berliner Speisemeisterei bin ich nun seit drei Jahren dabei die verschiedensten Kochbücher für Euch zu besprechen. Die unterschiedlichsten Foodkonzepte wurden so auf diesen Seiten beleuchtet und geben einen sehr anschaulichen Querschnitt der zeitgemäßen kulinarische Kultur wieder, und das nicht nur auf nationaler Ebene, besorgte ich mir doch immer wieder Importtitel, die mich besonders reizten.

xl_modernist_cuisine_at_home_slipcase_04-smallDoch gibt es eine viel größere Anzahl an begehrenswerten Kochbüchern, als dass ich diese alle hier beurteilen könnte. So lag der Gedanke sehr nah, ein Treffpunkt zu schaffen, bei der ausgewählte Rezensenten die Möglichkeit bekommen, ihre Buchbesprechungen gemeinsam zu teilen um so einen unmittelbaren Zugriff auf die verschiedensten kulinarischen Momentaufnahmen dieser Zeit zu erlangen. Jeder dieser ausgewählten Autoren hat bereits erfolgreich auf seinem eigenen Foodblog Reviews auf seine ganz eigene Art abgegeben. Ich bin sehr froh, dass wir mit Nele Brugues, Oliver Wagner, Wolfgang Kaquu und Nokolai Wojtko und meiner Wenigkeit einen Stamm von 5 Verfassern aufbauen konnten, die nun Monat für Monat regelmäßig Ihre Artikel hier veröffentlichen. Wir sind natürlich weiterhin auf der Suche nach ebensolchen Kochbuchbegeisterten, die mit uns zusammen Ihre Beurteilungen in der Kochbuchecke teilen wollen. Und lohnen kann sich das auch noch. Darum empfehle ich einen sofortigen Blick auf die Seite.

Das hat auch noch einen anderen Grund, auf dieser Seite ein Ratingsystem etabliert wird, welches neben dem geschriebenen Wort, die Stärken und Schwächen des jeweiligen Titels eine greifbare Punktzahl fasst. Diese Score ermöglicht es uns, Euch eine Rangliste der besten 25 Kochbücher darzustellen.

Die Buchbesprechung zu der aktuellen Nummer eins ist zudem auch heute erst veröffentlicht worden. Die Rede ist vom neuen Standardwerk „Modernist Cuisine at home“. Der Taschen- Verlag ließ sich auch nicht lumpen und stellt für den offiziellen Launch der Kochbuchecke.de ein Exemplar dieses Meisterwerks zur Verfügung. Wer also Lust hat, dieses Buch demnächst in seinen Händen zu halten, beantwortet bis 30.4.2014 folgende Frage:

Wieviel Bücher werden derzeit auf den Seiten der Kochbuchecke besprochen?

Schickt Eure Antwort mit dem Betreff „Modernist Quisine at home“ an post@kochbuchecke.de. Unter allen richtigen Antworten wird das Buch verlost und am 1.5.2014 bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück und Euch nun hoffentlich viel Spaß auf den Seiten der Kochbuchecke.

2014, Kochbücher 1 comment