Martin Klein (38) darf sich glücklich schätzen, an einem der interessantesten Arbeitsplätze, die es für Köche überhaupt gibt, Executive Chef zu sein. Er ist mit mit Ausnahme einer zweijährigen Stippvisiti auf den Fiji- Inseln bereits seit 2003 Teil des Teams im Restaurant Ikarus. Sein erstes Jahr an der Spitze seiner Küchenmanschaft ist vollbracht. Die jährlich erscheinende kulinarische Momentaufnahme ist kürzlich erschienen und so einiges hat sich verändert. Allen voran der Executive Chef. Wir stellen ihn auf diesem Wege vor und freuen uns, Euch hier schon die baldige Rezension des Titels „Maibock mit Bete und Schokolade“ ankündigen zu dürfen. Netterweise beantwortete er mir meine 12 kulinarischen Fragen, aber lest selbst!

Name: Martin Klein
Geburtstag:11.11.1976
Geburtstort: Straßburg
Wohnort: Salzburg
gelerntes Handwerk: Koch
Stationen

Seit Januar 2014 Executive Chef im Hangar-7
2011-2013 Executive Chef Laucala Island /Fiji
2003-2011 Head Chef Restaurant Ikarus im Hangar-7
1998-2003 Restaurant Marstall München Sous Chef und Küchenchef
Gänseleber | Rhabarber | Haselnuss - Team Ikarus
„Gänseleber | Rhabarber | Haselnuss“ – Ikarus Team Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

1. Inspirationen für meinen Job hole ich mir …
… in der Natur.

2. Über- bzw. unterbewertet finde ich…
Vollkommen überbewertet finde ich die San Pellegrino Liste.
Vollkommen unterbewertet finde ich die Leistung mancher Kollegen.

3. An der internationalen Gastronomielandschaft finde ich gut | schlecht, dass …
…gut finde ich, dass es Trends gibt. Schlecht finde ich, dass der Fokus zu sehr auf die Trends die zu dominant werden gelegt wird.

4. Zuletzt war ich essen bei …
… Virgilio Martínez in Peru, im Central Restaurante.

5. 3 Eigenschaften, die ich gerne hätte sind …
——
6. Mein Lieblings- Handwerksgerät ist …
… ein scharfes Kochmesser.

7. Ich habe … Kochbücher und mein Lieblingsbuch heißt …
Mein Office ist voll mit Kochbüchern, mein Lieblingskochbuch heißt Die Weltköche zu Gast im Ikarus „Maibock mit Bete und Schokolade“.

8. Die für mich wichtigste Errungenschaft im gastronomischen Bereich der letzten 10 Jahre ist …
… dass sich die Köche mehr um die Qualität, um die Herkunft und Erzeugung der Produkte kümmern. Es ist wichtig ehrliche Produkte auf den Tisch zu bekommen und produktbewusst zu arbeiten.

9. Mein letztes Mahl besteht aus …
Kann es auch ein ganzes Menü sein?

10. … und das würde ich am liebsten verspeisen mit … meiner Freundin…weil wir nicht so viel Zeit miteinander verbringen können.

11. Der Küchenchef, welcher mich am nachhaltigsten prägte, ist …
Koch des Jahrhunderts Eckart Witzigmann, weil … er in seiner Karriere so viel geschaffen hat.

12. Mein Lebensmotto lautet:
Sich über jeden Tag freuen und genießen können.“

Zu guter Letzt 2 unbedingt anzusehende Genuss- Webseiten:
www.hangar-7.com
www.sternefresser.de

Die “12 F.A.Q.”- Teilnehmer auf der kulinarischen Landkarte

Das könnte Dich auch noch interessieren...

12 F.A.Q. an Nils- Levent Tezcan Nils- Levent Tezcan Bei den 12 F.A.Q. stellen wir hier natürlich auch immer gerne Talente aus der zweiten Reihe vor. Heute haben wir es mit einem aufstrebenden Youngster zu tun, welcher sich bereits recht früh bei Wett...
Mit R. von Oostenbrugge zieht französische Klassik... Auch diesen Monat möchte ich Euch das aktuelle Monatsmenü des Hangar-7 in Salzburg vorstellen. Mit Richard van Oostenbrugge haben sich Martin Klein und sein Team für das Restaurant Ikarus einen Niederländer aus Amsterdam...
12 F.A.Q. an Wolfgang Otto In der Reihe der 12 F.A.Q., bei der ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder Größen aus der Gastronomie vorstelle, kommen wir heute zu einem der zentralen Anlaufstellen, wenn es denn in Deutschland und eigentlich sch...
12 F.A.Q. an Matthias Schmidt Er ist die deutsche Antwort auf René Redzepi, doch würde man einen riesigen Fehler begehen, ihn nur darauf zu reduzieren. Er besinnt sich auf längst vergessene heimische Erzeugnisse und strich hingegen all` die Edelprodu...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

One thought on “12 F.A.Q. an Martin Klein

  1. […] Couleur aber immer auf höchstem Niveau. In seinem nun schon zweiten Durchgang kümmert sich Martin Klein zusammen mit Eckart Witzigmann um die Geschicke dieser Lokalität. Wer sich die ersten 11 […]

Hier ist Platz für Deinen Senf!