Gestern sprach ich ja das Thema der großzügigen Sternevergabe und den damit verbundenen Druck in diesem Segment an. Eine hohe Anzahl an Restaurants ist in der Stadt mit dem Stern ausgezeichnet. Jedoch wird es mit dem heutigen Abend eines weniger sein.

Die Nachricht, dass ein Urgestein in der kulinarischen Landschaft Berlins, heute den letzten Service zelebriert, bevor dessen Küchenchef Matthias Diether nun eine „kreative Pause“ einlegt, traf mich zuletzt absolut unerwartet. Es geht ums Restaurant „first floor“ im Hotel Palace Berlin. In der Pressemitteilung liest man von einem neuen Konzept, welches ab Sommer mit einem anderen noch unbenannten Küchenchef gestartet wird. Inwiefern dieses neue „first floor“ wieder in der Kategorie der Sterneklasse angreift, ist mir nicht bekannt.

In diesem Restaurant verbrachte ich ein halbes Jahrzehnt. Begonnen habe ich dort unter Matthias Buchholz als Commis de Cuisine und erarbeitete mir innerhalb von drei Jahren die Stelle als Chef de Partie. Nach einer kurzen Stippvisite kehrte ich dorthin als Souschef zurück.

First Floor
Kochen noch zu jungen Jahren!

Schon allein deswegen beobachte ich aus der Ferne immer sehr genau die dortigen Geschehnisse. Das „first floor“ war bis heute das Lokal, welches den Stern in der Spreemetropole am Längsten durchweg halten konnte, … bis jetzt.

Nun schaue ich ein wenig wehmütig zurück und hoffe, dass uns in Zukunft ein wenig „first floor“ erhalten bleibt. Vor allen Dingen denke ich dann an die ehemaligen Kollegen, wovon einige heute ihren letzten Tag haben werden. Das ist mit Sicherheit kein leichter Abschied nach so langer Zeit. Ein paar wenige Impressionen aus dem Abschiedsbuch, welches ich nach 13 Jahren „Matthias Buchholz“ angefertigt habe, lasse ich heute hier liegen.

 

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Hier ist Platz für Deinen Senf!