Pommery Wintertime
Dieser Artikel beinhaltet Werbung! · Mehr Information!

Im letzten Sommer zeigte ich Euch ja, wie man ein Dessert mit einem Jahreszeiten Champagner der Marke „Pommery“, in diesem Falle „Summertime“, noch erheblich mehr Spannung einverleiben kann. Es ging um eine Nachspeise, welche im Wesentlichen aus den Komponenten Holunderblüte, Stachelbeere und Gurke hergestellt worden ist. Auch für die kälteste Saison im Jahre hat Vranken Pommery einen saisonalen Champagner herausgegeben. Es ist der Pommery „Wintertime“ Blanc de Noirs. Das Champagnerhaus Pommery kreierte erstmals 1998 einen solchen saisonalen Champagner für die kühle Zeit.

Der „Wintertime“ Champagner besteht zu 75% aus Pinot Noir- und zu 25% aus Pinot-Meunir-Trauben. Die Weine für die elegante Assemblage stammen aus acht verschiedenen Lagen der Champagne, darunter die Grand Crus aus Aÿ, Bouzy, Mailly und Sillery. Die Reifezeit beträgt mindestens drei Jahre in den Kreidekellern des französischen Champagnerhauses Vranken Pommery.

Für diesen Pommery Blanc de Noirs galt es für mich nun ein Dessert zu kreieren, dessen facettenreicher Körper gut mit roten Früchten harmoniert.

Herausgekommen ist eine ganz persönliche Interpretation einer „Schwarzwälder Kirschtorte“. Abermals habe ich mich einem sogenannten Klassiker gewidmet und diesen komplett auseinandergenommen und neu aufgebaut.

Die ursprüngliche Schwarzwälder Kirschtorte wird laut Wikipedia mit folgender „Verkehrsauffassung“ definiert:

„ Schwarzwälder Kirschtorten sind Kirschwasser-Sahnetorten oder Kirschwasser-Butterkremtorten, auch deren Kombination. Als Füllung dienen Buttercreme und/oder Sahne, teilweise Canache sowie Kirschen, auch als Stücke in gebundener Zubereitung. Der zugesetzte Anteil an Kirschwasser ist geschmacklich deutlich wahrnehmbar. Für die Krume werden dunkle und/oder helle Wiener- oder Biskuitböden verwendet. Die Masse für die dunklen Böden enthält mindestens 3 Prozent Kakaopulver oder stark entölten Kakao. Für den Unterboden wird auch Mürbeteig verwendet. Die Torte wird mit Butterkrem oder Sahne eingestrichen, mit Schokoladenspänen garniert. …“

Neben den geschmacklichen Kriterien dieser beschriebenen Sünde besteht natürlich noch die Herausforderung diese elegant mit dem Pommery „Wintertime“ aufzuwerten. So entstand die Schwarzwälder- Kirsch- Kugel, dessen Hauptelement eine Nocke Pommery- „Wintertime“- Kirschsorbet birgt.

Für die Herstellung dieses leckeren Sorbets benötigt Ihr folgende Zutaten und bereitet diese wie unten beschrieben zu!

Pommery „Wintertime“ Dessert

Pommery Wintertime Dessert-3Pommery Wintertime Dessert-4

Pommery- „Wintertime“- Kirschsorbet

Zutaten:                   

  • 500 g Kirschpüree
  • 375 g Wasser
  • 138 g Zucker
  • 50 g Glukose
  • 4,5 g Pektin rosé
  • Pommery „Wintertime“
  • Vanille

Zubereitung:

  1. Das Kirschpüree mit dem Wasser und Glukose in einen Topf geben
  2. Den Zucker mit dem Pektin vermischen
  3. Den Himbeerfond erhitzen und wenn der Fond lauwarm ist, den Zucker zugeben
  4. Aufkochen lassen bis das Pektin gequollen ist und mit den Aromen abschmecken
  5. Passieren
  6. Mit Pommery „Wintertime“ abschmecken
  7. In der Eismaschine abdrehen

 Pommery Wintertime

Ansonsten besteht dieser Gang noch aus zwei Schokoladenhalbkugeln dessen untere Hälfte mit Kirschwassermischung getränktes Schokoladenbiskuit enthält. Darauf wird noch ein Löffel süßes, gepopptes Quinoa gegeben sowie Milchmädchencreme als Sahneersatz und Kirschgel dressiert. Nach dem Kirschsorbet kann die Kugel vorsichtig geschlossen und mit warmer Schokoladensauce übergossen werden. Et voilà, hervor tritt das leuchtend rote Pommery- „Wintertime“- Kirschsorbet.

Guten Appetit!

Welche Kombinationen könnt Ihr Euch mit dem Pommery „Wintertime“ vorstellen?

PS: Dieser Pommery „Wintertime“ schmeckt ebenso wunderbar als begleitendes Getränk oder eben auch ganz allein.

Quellenhinweis
Eintrag von Wikipedia vom 16.01.2016 via https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzw%C3%A4lder_Kirschtorte#Varianten
Hinweis der Redaktion
Dieser Beitrag wurde von „Vranken Pommery“ unterstützt. Auf den Inhalt wurde dabei nicht Einfluss genommen. Im Artikel wird die Webseite von „Vranken Pommery“ mehrfach genannt und verlinkt.
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.