Pepernoten
Dieser Artikel beinhaltet Werbung! · Mehr Information!

Heute begegne ich Euch mit einer eher ungewöhnlichen Produktempfehlung. Sie handelt von einer Delikatesse aus den Niederlanden und heißen Pepernoten. Diese Keksdropse sind in dem Nachbarland im Westen sehr beliebt und nun dessen Auswahl auch im Flagship-Store in der Hauptstadt vertreten.

Pepernoten
Nur zwei der insgesamt 35 Sorten.

Do it like the Dutch

Mit meiner ersten Verkostung dieser kleinen Keksdropse frage ich mich schon, warum ich derart Leckeres nicht schon eher entdeckt habe. Bei meiner Recherche erfahre ich sogar, dass diese kleinen runden Schokoladensnacks bereits seit dem 16. Jahrhundert eine traditionelle Weihnachtsknabberei in den Niederlanden sind. Der große Keksproduzent Van Delft hat sie obendrein noch ein wenig aufgepeppt.

Einst nur mit Sternanis, Zimt oder Kubebenpfeffer heute in 35 Geschmacksrichtungen

Zu dem konventionell weihnachtlichen Geschmacksthesauraus entwickelte man noch weitere Sorten, so dass es heute insgesamt 35 verschiedene Versionen gibt. Überzogen sind alle mit einem herrlichen Schokoladenüberzug.

Beispielsweise gibt es sie in Karamell, Cappuccino und Milchschokolade. Wer es eher etwas säuerlicher mag, der greift am besten beim Apfel- Waldbeerenüberzug zu. Recht abgedreht klingen Sorten wie Tiramisu, Linocello oder Irish-Coffee.

Ich persönlich nasche diese Mini-Keks-Varianten sehr gerne mit einem frisch gezapften Espresso. Da darf es dann gerne auch die Sorte mit dem Kaffeegeschmack sein.

Pepernoten

Pepernoten – Der Keks mit Schokoüberzug

Wer es denn eher klassisch mag, hat natürlich die Möglichkeit, das ursprüngliche Sortiment zu erwerben. Ein persönlicher Besuch im Flagship Store in Berlin in der Taubenstraße mit Nähe zum Gendarmenmarkt wäre da eine gute Idee. Dort kann man sich nämlich einen hervorragenden Überblick über das Sortiment verschaffen. Die in Tüten abgepackten Naschereien mit Suchtfaktor eignen sich meiner Meinung nach besonders gut als Knabberei unter dem Weihnachtsbaum.

Pepernoten

Doch Ihr müsst Euch sputen, dieser Store schließt seine Pforten wieder zum 31.12.2016.

Seit dem 21.11. gibt wes sogar einen Stand von „Van Delft“ auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Charlottenburg. Dort könnt Ihr ebenfalls sofort zu Fans von den Pepernoten werden.

Pepernoten

Vom ersten Happen an musste man mich nicht lange dazu überreden, Anhänger dieser Kultkekse zu werden. Eine zweite Tüte verschenke ich demnächst gerne an meine Liebste. Ich empfehle Euch selbiges oder ein persönliches Gespräch mit Eurem Van Delft Verkäufer in Berlin.

Van Delft – Die Pepernotenfabriek • Taubenstraße 14 • 10117 Berlin – Mitte

Hinweis der Redaktion
Dieser Beitrag wurde von „Van Delft“ unterstützt. Auf den Inhalt wurde dabei nicht Einfluss genommen. Im Artikel wird die Webseite von „Van Delft“ mehrfach genannt und verlinkt.

 

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 6 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Hier ist Platz für Deinen Senf!