Die Wahl zum "Kochbuch des Jahres 2014"

Dieses Jahr gab es eine regelrechte Flut in den Büchergeschäften. Gerade der Herbst wartete mit vielen neuen Kochbuchtiteln auf. Ich habe es bisher leider nicht geschafft, einige der Titel zu besprechen. Aber das hole ich auf jeden Fall nach. Für mich steht mein Kochbuch des Jahres schon fest, treue Leser werden es bestimmt einfach haben, dieses kolossale Werk zu bestimmen. Ich werde den Namen aber nicht nennen, möchte ich Euch aus einem bestimmten Grund nicht beeinflussen.

Continue Reading

Letzte Empfehlungen für das "Last minute"- Weihnachtsgeschenk!

Nur noch ein Tag bleibt Euch noch, um Euren liebsten Bekannten und Verwandten ein Geschenk zu besorgen. Für alle Unentschlossenen tritt nun die heiße Phase ein, wer jetzt keinen geeigneten Tipp hat, könnte am Ende ohne Geschenk dastehen. Für alle Kochbuchaffinen unter Euch, hier noch ein paar wenige Geschenkempfehlungen, welche mit ein wenig Glück noch am 24. Dezember mit der Post eintrudeln dürften.

Continue Reading

Kochbuch- Expertenrunde im Radio

Am gestrigen Tage gab es im Radio auf dem Berliner Sender RadioEins wieder einen sehr informativen Beitrag in der der Reihe „Paetzolds Pop Cuisine“. Dieses Mal ging es um Kochbücher, sind sie doch mitunter ein ideales Weihnachtsgeschenk. Dazu befragte er auch gleich zwei selbsternannte Spezialisten. So kamen Katharina Höhnk und meine Wenigkeit zum Zuge und erklärten das ein oder andere Kochbuch. Sehr kurzweilig, wie ich finde, und unter Garantie einen Klick wert.
Wer meine gesammelte Liste an interessanten Kochbüchern aus diesem Jahr in Augenschein nehmen möchte klickt hier, für die „Top 50“ sollte aber auch noch Zeit sein.

Gewinnspiel

Die Buchbesprechung des Werks „Französische Küche“ von Yannick Alléno zeigt ein nahezu unerreichtes Werk mit riesigem Umfang an tollen französischen Gerichten in modernem Gewand.

Mit ein wenig Glück und Eurer ganz persönlichen Meinung, könnt Ihr auf der Fanpage der Berliner Speisemeisterei eine Ausgabe dieses Buchs gewinnen. Viel Glück.

Continue Reading

Yannick Alléno|"Französische Küche"

Um bei diesem Buch nicht sofort sämtliche Salven an Superlativen aufzubrauchen, ist man gut bedient, wenn man sich zuerst einmal an die harten Fakten hält. Bei dieser Buchbesprechung ist die Rede von einem Buch mit 780 Seiten, 1500 Bildern aus mehr als 500 Rezepten der vergangenen 25 Jahre eines Yannick Alléno. Ernüchtert stelle ich fest, dass ich selbst bei der bloßen Aufzählung dieser Eigenschaften bereits so einige nur schwer zu überbietende Steigerungen gebraucht habe. Dabei sind wir noch nicht einmal bei dem Volumen dieses Machwerks angekommen. Das Buch ist 6,6 cm dick und unglaubliche 37,8 cm lang und 28,4 cm breit. Es hat einen flexiblen Umschlag, sofort tun sich Parallelen zu einer Bibel im kulinarischen Sinne auf. Diese Analogie wird sich noch als sehr treffend erweisen, ohne dabei allzu kitschig zu werden.

Continue Reading

Ferran Adrià | “elBulli 2005-2011” – Teil 3/3

Katalog 6

Der letzte Katalog beinhaltet eine reine Rezeptezusammenstellung aller Jahrgangsmenüs und hat obendrein eine weitere Steigerung in der Qualität der Bildsprache zu bieten. Hier ist das Menü 2010 und 2011 in einem Band zusammengefasst. Er ist deswegen auch umfangreicher als die bisherigen Jahrgänge. Die abnorme Kreativität ist wiederum nur schwer zu beschreiben, sind auch diese Gerichte allesamt immer sehr abstrakt und die Produkte teilweise nicht oder nur schwer wiederzuerkennen.

Continue Reading

Ferran Adrià | “elBulli 2005-2011” – Teil 1/3

Mit dem heutigen Tag startet die dreiteilige Buchbesprechung von Ferran Adriàs Momentaufnahme der Zeit im „elBulli“. Die ist so umfassend geworden, dass ich mich dazu entschlossen habe, diese auch entsprechend weiträumig zu beurteilen. Die nächsten beiden Teile sind dann auch in den kommenden zwei Tagen auf der „Berliner Speisemeisterei“ nachzulesen.

Continue Reading

Martin Klein | "Die Weltköche zu Gast im Ikarus – Maibock mit Bete und Schokolade"

Im letzten Jahr verließ Roland Trettl die heiligen Hallen des „Restaurant Ikarus“. Es liegt nun an Martin Klein diesen kulinarischen Entwurf weiter zu führen. Zusammen mit Eckart Witzigmann, dem Jahrhundertkoch, zieht er gegenwärtig die Fäden in dieser Salzburger lukullischen Hochburg. Ständig unter Strom und immer am Ball war Trettl an so vielen Schauplätzen zu sehen. Hat es Martin Klein in seinem ersten Jahr geschafft, dieses Niveau zu halten? Betrachtet man das nun veröffentlichte Buch, dann hat man daran keinen Zweifel.

Das einzigartige Programm im Ikarus sucht ja seit jeher seinesgleichen. Insgesamt 11 verschiedene internationale Köche sollen eine kulinarische Momentaufnahme der aktuellen weltweiten Trends im Hangar-7 widerspiegeln.

Continue Reading