Nun gut, dann sagen wir halt den geläufigeren Namen, Brioche. Der ist aus keinem französischem Frühstück wegzudenken, und macht garantiert auch nicht dick…, wie gesagt “Ohne Rücksicht auf Verluste”.

Florian bereitet hier mal vier Kastenbrote von diesem sehr beliebten luftigen Gebäck zu. Er teilte mir auch mit, dass er früher den auch gerne von den geschätzten und vor allen Dingen aufmerksamen Kollegen zu sich auf den Posten gebracht bekommt hatte, wenn er denn mal wieder unter dem Salamander eher schwarz als goldbraun geröstet worden ist. Macht ja auch keine Arbeit, dieses dreimal gehen lassen, von Hand abdrehen und und und.

Das Rezept werde ich hier nachreichen, es soll ja doch ein Original vom Meister seines Fachs sein, und der wird dann mal demnächst hier näher vorgestellt, das ist längst überfällig.

Bildermaterial: The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

5 thoughts on “Heute gibt`s Apostelkuchen… bitte was?

  1. Eike on 1. Dezember 2010 at 03:35 Antworten

    Oh ja, eine sehr schöne und langwierige Arbeit…!

    1. bert007 on 2. Dezember 2010 at 22:28 Antworten

      Ja da muß man schon etwas Geduld mitbringen. Aber der Florian ist ja auch eine sehr beharrliche Frohnatur!

  2. bert007 on 2. Dezember 2010 at 22:31 Antworten

    Wie möchtest Du denn die Foie Gras verarbeitet wissen? Pochiert, Roh mariniert oder doch pur gebraten… oder sollen wir das auch noch selbst entscheiden? 🙂

  3. […] hier gibt es heute nicht die versprochene Gänseleber und ja ich muß dass Rezept des Apostelkuchen`s auch noch nachreichen. Aber hier steht/ liegt ein Rezept in der Warteschlange, dass unbedingt noch […]

  4. bert007 on 3. Dezember 2010 at 10:34 Antworten

    So so… Weihnachten soll`s also Gänseleber geben…

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.