Das tollkühne Vorhaben, die deutsche Foodblog- Kultur unter einen Hut zu bekommen und sich entsprechend für den einen und gegen den anderen für die Aufnahme ihres Projektes zu entscheiden um so eine “kulinarische Momentaufnahme” schaffen zu können, hat ihr nebenbei den Einstieg verschafft, selbst eine große Schreiberin hierzulande zu sein. Ariane Bille ließ 12 Bloggern in ihrer Doktorarbeit Diplomarbeit über die “bunte Welt der Foodblogs” zu Wort kommen und verlieh ihnen somit ein einzigartiges Podium. Grund genug sich hier mal ordentlich vorstellen zu dürfen.

Das könnte Dich auch noch interessieren...

12 F.A.Q. an Hannah Schmitz Hannah Schmitz ist eigentlich bekannt wie ein bunter Hund, doch ist es still geworden um sie. Hannah bloggte bisher auf ihrer Seite namens “Hannah`s Küche” und sofort erkennt man dort ihre vietnamesischen Einschläge. Zud...
Serviervorschlag März | 2012 In einem Kommentar von Chef Hansen des letzten Blogeintrages kam unter anderem die Frage nach der Ästhetik beim Anrichten von Kartoffelpüree auf. Der besseren Nachvollziehbarkeit halber, zitiere ich mal eben kurz: „… Ich...
Hardware-Check Ich bin dem Aufruf von Zorra, welcher wieder quer durch die Food- Bloggerszene ging, gefolgt und zeige Euch heute mein Kamera- Equipment und lüfte somit mein letztes Geheimnis meines Schaffens. Und siehe da, da gibt es g...
…in 4 Gängen: Spargel | Lachs | Meerrettich | Alge... Wir befinden uns jetzt mitten in der Hochsaison des Spargels, und jeder dürfte dieses Jahr schon einmal zugeschlagen haben. Ganz gleich, welche Sorte einem am besten liegt, ob es der grüne, weiße oder doch violette Sparg...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

4 thoughts on “12 F.A.Q. an Ariane Bille

  1. Ariane on 4. Juni 2012 at 10:26 Antworten

    Diplomarbeit! Doktorarbeit find ich aber auch klasse, Steffen!

    1. bert007 on 4. Juni 2012 at 10:59 Antworten

      Werte Frau Dr. Bille, vielen Dank trotzdem für Ihren wissenschaftlich fundierten Beitrag. Ihre Doktorarbeit wird derzeit sowieso auf ihre Rechtmäßigkeit hin geprüft und eventuell danach zur Diplomarbeit degradiert. Bitte verstehen Sie doch, dass wir uns gezwungen sehen, Einwände Ihrerseits erst umständlich zu verifizieren, gleich wenn Sie denn uns Gegenteiliges zweifelsfrei darlegen können. Ich hoffe Sie werden unsere Politik mittelfristig verstehen können und eventuell bald auch Teil von dieser sein. Bis dahin verbleibe ich vorwurfsvoll Ihr “Dr. med. Prof. Sinzinger”

  2. Ariane on 27. Juni 2012 at 15:24 Antworten

    Jetzt weiß ich wie Guttenberg sich gefühlt haben muss …

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.