Der diesjährige Herbst verspricht ein ganz besonderer zu werden. Jedenfalls im kulinarischen Sinne. Es drängen in den nächsten zwei bis drei Monaten so einige aufregende Neuerscheinungen auf den Markt. Neben nationalen Kochgrößen wurde auch ein Kollege aus der Schweiz, derzeit in den Staaten tätig, in deutscher Sprache neu aufgelegt und wird sicher genauso einschlagen, wie bei sich in New York. Aber auch unsere Kochhelden müssen und werden sich auch nicht wegducken müssen.

Also es empfiehlt sich immer mal wieder hier vorbei zu schauen, da alle diese Werke hier besprochen werden.

Hubert Obendorfer, welcher schon mit seinem letzten Werk „Küchenklassiker – neu interpretiert” ein wunderbares Stück abgeliefert hat, wird in diesem Buch das Thema Fingerfood neu beleuchten und auch bei einfachen und schlichten Kreationen neu Wege gehen.
Roland Trettl und sein Team haben wohl mit dem “Hangar 7” einen der begehrtesten Arbeitsplätze der Welt. Jeden Monat ist ein neuer hochkarätiger Kochkünstler zu Gast und kocht aus seinem ganz eignen Repertoire. Letztes Jahr kam dabei dieses Buch zustande.
Daniel Humm begeistert gerade ganz New York und setzt neue Maßstäbe in Sachen “Natürlichkeit”. Das farbenfrohe Kochbuch aus den Staaten bekommt einen deutschen Ableger und wird im Oktober auch hier mit Sicherheit reisenden Absatz finden.
Kein Anderer als der “Erneuerer des Macarons”, der “Dior der süßen Kunst” oder oft auch als “Picasso der Patisserie” betitelt, stellt mit dem extrem großen Band (575 S.) ein umfassendes Werk seines Schaffens vor. In der Szene wird dieser Band schon lange herbeigesehnt. Er ist eine Legende,… schon zu Lebzeiten.
Tim Raue will sein eigenes Handwerk mit einer kulinarischen Momentaufnahme ganz eigener Natur festhalten. Wer die 12 F.A.Q. von ihm hier gelesen hat, weiß dass alles nur mit vollem Elan und Tatendrang angegangen wird. Insofern ist dieses Buch für mich jetzt schon eine der Top- Neuerscheinungen dieses Jahr.

 

Zusammenfassend hier noch einmal die Eckdaten der einzelnen Bücher:

Hubert Obendorfer | „Small & Fine Fingerfood” | September 2012

Roland Trettl | „Kulinarische Überflieger” | Oktober 2012

Daniel Humm & W. Guidara | „Eleven Madison Park” | Oktober 2012

Pierre Hermé | „ph10″ | Oktober 2012

Tim Raue | -unbekannter Titel- | Oktober 2012

 

 

 

 

 

 

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Die Wahl zum Lieblingsbuch 2013 "Alles zu seiner Zeit" 2013 ist quasi gelaufen und die alljährliche Qual der Wahl steht wieder an. Ich möchte von Euch Euer "Lieblingsbuch des Jahres 2013" genannt bekommen. Dieses Jahr war ganz im Sinne der importie...
12 F.A.Q. an Matthias Schmidt Er ist die deutsche Antwort auf René Redzepi, doch würde man einen riesigen Fehler begehen, ihn nur darauf zu reduzieren. Er besinnt sich auf längst vergessene heimische Erzeugnisse und strich hingegen all` die Edelprodu...
Holger Bodendorf | "Eine Prise Sylt: Sieben T... Holger Bodendorf kocht schon seit so einiger Zeit im Landhaus Stricker. Er steht deswegen nicht umsonst für Beständigkeit und ausgesprochene Gastfreundlichkeit. Sein letztes Jahr herausgegebenes Kochbuch "Eine Prise Sylt...
"The NoMad Cookbook" in der Sneak Previe... Der Veröffentlichungstermin des nächsten Werkes von Daniel Humm, Will Guidara and Leo Robitschek namens "The NoMad Cookbook" rückt immer näher. Es geht um ein ganz besonderes Kochbuch, welches neben tollen Rezepten auch ...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

4 thoughts on “Ein wunderbarer Bücherherbst deutet sich an…

  1. Ariane on 30. August 2012 at 17:58 Antworten

    Großartig! Da kann man sich ja fast auf den Herbst freuen. Aber jetzt muss erst noch der Rest-Sommer genossen werden, lieber Steffen!

    1. bert007 on 30. August 2012 at 20:56 Antworten

      Liebe Ariane,… ich befürchte, wir sind bereits längst im Herbstprogramm… oder glaubst Du ernsthaft noch an einen heißen Sommertag? 😉

  2. Wolfgang on 30. August 2012 at 21:26 Antworten

    Die langen Herst/Winterabende sind gerettet,denke ich mal so und ich befürchte da kommt vor Weihnachten noch mehr :-))

    1. bert007 on 30. August 2012 at 22:42 Antworten

      Da kann ich Dir nur recht geben. Kann mir nicht vorstellen, dass es das bis zum Jahresende gewesen sein soll.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.