… wie zum Beispiel Vita Cola, Nudossi, Filinchen, Rotkäppchen, Club Cola, Knusperflocken und die gute alte Milchmädchen Kondensmilch!

Grund genug zum Tag der Deutschen Einheit ein Revival in Form eines Desserts zu starten. Da die Kondensmilch von Hause aus sehr süß ist und eine sehr klebrige Konsistenz hat, fiel das zuerst schwerer als gedacht. Aber zum Schluss ergänzte sie gepaart mit Frischkäse wunderbar die Kaffeeinterpretation vom französischen Milchkaffee. Wunderbar!

“café au lait” a.k.a. birnenmousse | kaffeecreme | milchmädchen | birne | gewürzkaffeeeis

 

 

birnenmousse | kaffeecreme | milchmädchen | birne | gewürzkaffeeeis

 

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

4 thoughts on “"Einige Dinge sind geblieben" oder "Es war nicht alles schlecht…"

  1. esszettel.de.vu on 6. Oktober 2012 at 09:39 Antworten

    Tolles Rezept – Aber wo ist der Rest? Birnenmousse…

    Grüßle,
    Jan

    1. bert007 on 8. Oktober 2012 at 13:29 Antworten

      Hallo Jan,
      Danke für das Kompliment. Gerichte mit allen Rezepten veröffentliche ich nur selten. Ich suche mir ein zwei Komponenten heraus und füge das Rezept hinzu. Hier war das Thema ja die Kondensmilch, daher auch der Fokus darauf. Wenn Du die anderen brauchst, musst Du Dich nochmal melden! 🙂

      1. jeanlemaitre on 25. Oktober 2012 at 14:31 Antworten

        Hätte gern das komplette Rezept, klar! Toll, wenn du es mir einfach mailen könntest.

        Viele Grüße, Jan

  2. Janina on 8. Dezember 2018 at 09:29 Antworten

    Hallo Steffen

    Ich bin gerade auf dein Rezept gestoßen.
    Hört sich super an.
    Ich würde es gerne weihnachten servieren.
    Könntest du mir bitte die restlichen Komponenten vielleicht noch mailen?
    Das wäre super toll.
    Liebe Grüße Janina

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.