12-FAQ-Logo-620Das Sternefresser– Team rät ihm zwecks optimaler Kundenpflege zu Autogrammkarten mit seinem Konterfei. Nach Sergio Herman ist Andreas Caminada wohl der neue Popstar am europäischen Sternehimmel. Ein Auftritt bei Lanz polarisierte seine Anhänger, er sieht das aber ganz gelassen. Auch und gerade weil seine Kundschaft dort zu finden ist, geht er für einen 3- Sterne Koch andere Wege. Für meinen Fragebogen ist er sich auch nicht zu fein. Deswegen gibt es diesen auch ohne Umwege zu lesen.

unbenannt (1 von 1)-1443 - 28. Oktober 2012 - 001
Andreas Caminada

Name: Andreas Caminada
Geburtstag:
6.5.1977
Geburtstort:
Ilanz
Wohnort: Fürstenau
gelerntes Handwerk: Koch

 

Info

Als jüngster 3- Sterne Koch ist der Pächter und Chef de Cuisine vom Schloss Schauenstein in Fürstenau ganz sicher früher an der kulinarischen Spitze angekommen, als er es sich je hätte träumen lassen. Bereits zweimal kürte in der Gault Millau zum „Koch des Jahres“ und dieser verlieh im 2010 mit 19 Punkten fast die Höchstnote.

In den S. Pellegrino World`s Best Restaurants ist das Restaurant auf dem 23. Platz. Und so reiht sich eine Auszeichnung an die andere.

Es bleiben somit nur wenige Pausen, um sich dem Hobby Golf und Snowbording zu widmen, denn bekanntlich muss man das Eisen ja schmieden, solange es heiß ist.

Makrele
“Makrele” | © by Bernd Grundmann

12 Food Art Questions mit Andreas Caminada

1. Inspirationen für meinen Job hole ich mir …
… in der Saisonalität und beim Produkt selber, sowie auf Reisen.
2. Unterbewertet finde ich…
… die klassischen Kochtechniken wie gewisse Schmorgerichte, da der Trend zurzeit im Vacuum und Sousvide- Garen liegt.
3. An der deutschen Gastronomielandschaft finde ich
gut | schlecht, dass …

… gut, dass die Dichte der Spitzenrestaurants hoch ist, und deren
Qualität sehr hoch ist.
4. Zuletzt war ich essen bei …
Benoit Violier, Hotel de Ville in Crissier, anlässlich der Lancierung des Gault&Millaus 2013
5. 3 Eigenschaften, die ich gerne hätte sind …
… ein Instrument spielen zu können.
6. Mein Lieblings- Handwerksgerät ist …
… der Akku-Bohrer.
7. Ich habe ein zwei Kochbücher und mein Lieblingsbuch heißt …
Thomas Keller “The Cook Book”. Eines meiner ersten grossen
Kochbücher.
8. Die für mich wichtigste Errungenschaft im gastronomischen Bereich der letzten 10 Jahre ist …
… der Combi Steamer von V-ZUG.
9. Mein letztes Mahl besteht aus …
… einem 20gängigen Menü. Zusammengestellt von allen Spitzenköchen und Großmutters Küche.
10. … und das würde ich am liebsten verspeisen mit …
… meiner Frau und meinen engsten Freunden.
11. Der Küchenchef, welcher mich am nachhaltigsten prägte, ist …
Patrick Waser, mein Stellvertreter.
12. Mein Lebensmotto lautet:
„Mit dem schlimmsten Rechnen und aufs Beste hoffen.“
Zu guter Letzt 3 unbedingt anzusehende Genuss- Webseiten:
http://www.sternefresser.de
http://www.andreascaminada.com
http://www.lifestyle.vzug.ch

Schauenstein Schloss Hotel Restaurant
CH-7414 Fürstenau

tel. +41 816 32 10 80
fax. +41 816 32 10 81

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Berlin Chef Stories: aquaX – Das Menü Wer von der kulinarischen Championsleague Deutschlands redet, spricht unweigerlich früher oder später, tendenziell eher früher, über Sven Elverfeld. Wie kaum ein Zweiter ist er ein Koch, der bei all dem Genie um seine Le...
…in 4 Gängen: Spargel | Queller | Jakobsmuschel Wolfgang K. von Kaquu`s Hausmannskost ist wirklich ein passionierter Foodblogger, mit Leib und Seele ist er dabei. Er ist sich auch nicht zu schade, für`s Event einen Gang auch ein zweites Mal zu kochen. Lese ich mir sei...
12 F.A.Q. an Will Guidara Will Guidara ist der Gastronom an Daniel Humms Seite, der die sehr erfolgreichen Konzepte „Eleven Madison Park“, „The NoMad“ und „The NoMadBar“ an den Start gebracht hat. Er selbst stammt aus New York und er selbst hat s...
12 F.A.Q. an Constanze Hallensleben Wer sich in Berlin online gerne einmal Rat zu den Hotspots in Deutschland holt, wird sicherlich schon das ein oder andere Mal auf einer ihrer Seiten des Creme Guides gelandet sein. Constanze Hallensleben ist die Initiato...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.