Hin und wieder stößt man im Netz auf die unterschiedlichsten Sachen. Ratgeber für allerlei Situationen, auch für die, über welche man sich eigentlich noch nie Gedanken gemacht hat und man auch bisher nicht das Gefühl hatte, sich jemals den Kopf darüber zerbrechen zu müssen.

Restaurant Shiro i Shiro

Vor einiger Zeit hatte ich das beim Sichten des Buches über Dinge, die ein “richtiger” Mann wohl können muss. Dort wurde dann unter anderem das Landen einer Boeing auf Wasser, das Ziehen eines schmerzenden Zahnes oder das Entwaffnen eines mit einem Jagdmesser bestückten Gegners erörtert. Also all der alltäglich anwendbare Wissensschatz, mit dem man in regelmäßigen Abständen konfrontiert wird.

Letzte Woche hatte ich wieder einmal diesen Moment, jedoch könnte dieses Know- How wirklich mal entscheidend sein. Nämlich dann, wenn man wichtige Verhandlungen am Dinertisch abhält. Oder wenn man in großen Runden eine möglichst zentrale Rolle bei dem Großteil der geführten Gespräche bevorzugt. Wichtig dabei ist jedoch die magischen 45 Sekunden während der Sitzwahl nicht zu unterschätzen. Man muss dabei möglichst natürlich, unvoreingenommen und planlos erscheinen, damit man beim Gegenüber nicht auffliegt.

alexcornell-musicalchairs
© Alex Cornell

Der Blogger Alex Cornell ist ein in San Francisco lebender Blogger, welcher sich dieser Thematik angenommen hat. Er hat sich sechs verschiedenen Sitzgelegenheiten gestellt, die optimale Position ausgemacht und die dafürsprechenden Argumente in einer anschaulichen Infografik dargelegt. Dazu gibt es von ihm noch die Schwierigkeitsgradanzeige, die in Form einer Skala dargestellt ist, und so den Anspruch wiedergibt

Alles sehr unterhaltsam, wie so viele andere Posts auf seinem Blog. So dürfte es bei der nächsten Platzwahl ja klar sein, wo man am besten Platz nimmt.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.