Das Menü hat nun mit seinem zwischengänglichen Schauspiel auf Wolfgangs Blog „Kaquu`s Hausmannskost“ einen weiteren Höhepunkt erreicht. So sind die ersten zwei Gänge erfolgreich bestritten und es wird langsam Zeit, dass der Initiator dieses Events, also meine Wenigkeit, sich auch mal an den Herd traut.

Schokolade---Kakao-in-4-Gängen-3

Die Vielseitigkeit der Schokolade haben wir letztes Mal anhand des tollen Projekts von foodpairing.com sehen können. Dort ist es möglich sich durch die passenden Begleiter der einzelnen Hauptprotagonisten seiner Wahl zu klicken.

damwild petersilienwurzel urkarotte kakaojus
damwild | petersilienwurzel | urkarotte | kakaojus

Mir fiel es jedoch nicht sehr schwer einen Hauptgang, welcher Schokolade oder Kakao in sich trägt, zusammen zu stellen. Die passenden Begleiter waren mit Damwildrücken, Schulterstrudel sowie Petersilie mit Urkarotte und ein paar Schupfnudeln schnell gefunden.

Die Petersilie wurde in diesem Gang auf zwei Arten herausgearbeitet. Sie ergänzt das Fleisch in Form von glacierter Petersilienwurzel und Petersiliengel, welches mit Petersilienfond und Agar Agar hergestellt wird.

Der Damwildrücken wurde ausgelöst und die Jus entsprechend dem hier angefügten Rezept hergestellt. Für das Braten des Damwildrückens verwende ich wie bei den meisten Wildgerichten ein eigens hergestelltes Rehgwürz. Die Schulter des Damwildes habe ich geschmort und danach das Fleisch gewürfelt, mit Farce versehen und in Strudelteig gerollt. Der ausgebackene Strudel wird dann noch halbiert und angerichtet.

damwild--petersilienwurzel--urkarotte--kakaojus-rezept

So haben wir in diesem Monat die Schokolade in drei eher pikanten Speisen wiederfinden und der ein oder andere neu kennen lernen dürfen. Ich freue ich mich jetzt schon darauf nach all den “Grenzübergängen”, Euch nächste Woche die Schokolade auf gewohnte Art und Weise präsentieren zu können.

damwild petersilienwurzel urkarotte kakaojus (3 von 5)
…Wildjus mit Kakaobohnenbruch

Dieser Gang wird zudem auch noch vom ersten Spezialgast außerhalb der Foodbloggerszene kreiert, ich betrachte das als absolute Bereicherung für unser Jahr. Ihr dürft gespannt sein. Die ersten Bilder, welche ich schon gesehen habe, dürften das ein oder andere Dessert locker in den Schatten stellen. Dazu aber mehr am nächsten Samstag, welcher nun mehr und mehr an kulinarischer Bedeutung gewinnt, jedenfalls die weiteren 49 Wochen auf Eurer Berliner Speisemeisterei!

Das könnte Dich auch noch interessieren...

…in 4 Gängen: Saibling | Wasabi | 2 x Rote Bete | ... Der Abschluss des Monats März brachte neben den vier grandiosen Interpretationen der Schokolade & Kakao auch folgendes tragische Tatsache zu Tage. Das Projekt „in vier Gängen“ ist bis dato eine Männerdomäne. Das ist ...
…in 4 Gängen: Karotte hoch 3 Der nächste Protagonist des Events "...in 4 Gängen" wird die Karotte sein. Man gab ihr so mancherlei Namen. So ist sie neben der üblich Bezeichnung  auch unter Mohrrübe, Gelbrübe, Rübli oder Wurzel zu bekommen. Sie i...
Fine Dining im Blog Heute wird mal etwas hochgestapelt. Zu Hause aber trotzdem, zugegeben mit etwas Müh, umsetzbar. Aber man orientiert sich doch immer nach oben. Hier ist ein Beispiel mit klassischen Elementen, moderner Aufbereitung einer ...
…im Close up: Heike von Au Mit der Architektin Heike von Au haben wir eine weitere aus der Kreativenbranche. Gestern stellte sie hier ihren Gang zum Lachs- Monat vor und überzeugte sofort, wie man leicht an der Resonanz auf Facebook sehen kann. So...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

3 thoughts on “…in 4 Gängen: Damwild | Petersilienwurzel | Urkarotte | Kakaojus

  1. Micha on 26. März 2013 at 13:26 Antworten

    Hmm – sehr feine Sache. Nur – wo kommt da der Kakao rein? Und wie? Als ganze Bohne in Jus? Reingerieben wie eine Tonkabohne? Oder als Schokopulver? Danke für etwas “Aufklärung”…

    1. bert007 on 26. März 2013 at 14:24 Antworten

      Hallo Micha,
      die Kakaobohne kommt in Form von Bruch in die montierte Wildjus hinein.

  2. […] die Blätter direktemang vom Stengel. Zu so kunstvollen Gebilden wie Steffen Sinzingers Damwild an Petersilienwurzel samt Kakaojus habe ich es dabei allerdings nie […]

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.