Roberto Cortez ist letzte Woche mit seinem hier vorgestellten „Signature Dish“ als zweiter in Amerika lebender Koch höchster Garde in Erscheinung getreten. Seine Komposition lehnte sich an den agyptischen Mythos der 13 Zutaten für den vollkommenen Duft an.  Diese Woche sehen wir einen zweiten Gang von ihm, der aber nur beispielhaft sein Interview einleiten soll. Dort gibt er uns einen Einblick in seine international geprägte Sichtweise auf die Gastronomie, der Wissenschaft des Magens also. Die „12 F.A.Q. goes international“- Reihe setzt sich also erneut fort. Welches überregionales Kochtalent interessiert Euch denn so?

Name: Roberto Cortez
Geburtstag: 8. Februar 1967
Geburtstort: El Paso, Texas
Wohnort: Seattle, Washington
gelerntes Handwerk: Koch, unter anderem mit Ausbildung im Le „Cordon Bleu“, „Ecole Lenotre“, „Chocovic“, „Ritz Escoffier“, „Bellouet Conseil“

Info

1996 Private Chef for Eddie Murphy
1997-20-1 Private Chef for Billionaire Paul Allen
2006 Private Chef for Antonio Banderas
2009-present Executive chef CR8 Dining Experimental
Verzauberte-Paella
Verzauberte Paella

1. Inspirationen für meinen Job hole ich mir …
Ich bekomme Inspirationen von verschiedenen Quellen wie Design, Kunst, Architektur und wunderbaren Zutaten.

2. Über- bzw. unterbewertet finde ich…
Ich denke, dass Kochshows überbewertet sind.

3. An der internationalen Gastronomielandschaft finde ich
gut | schlecht, dass …

Ich mag es, das die kleinen und gemütlichen Restaurants überall auf der Welt anerkannt sind. Diese wiederlegen den Fakt, dass ein großartiges Essen kein 3 Sterne Restaurant braucht.

4. Zuletzt war ich essen bei …
Ich war zuletzt bei Pierre- Gagnaire in Paris essen.

5. 3 Eigenschaften, die ich gerne hätte sind …
… ein besseres Organisationstalent, Toleranz und mehr sozial sein

6. Mein Lieblings- Handwerksgerät ist …
… der Thermomix.
7. Ich habe …50 Kochbücher und mein Lieblingsbuch heißt …
… „Savory- Essential Cuisine“ von Michel Bras und „Sweet- Albert Adria“, Los postres de el bulli.

8. Die für mich wichtigste Errungenschaft im gastronomischen Bereich der letzten 10 Jahre ist …
… das Arbeiten mit meiner „CR8„ Speisen- Experimentiergemeinschaft. Es ist diese Welt der Speisen und des Dinierens von der ich träume.

9. Mein letztes Mahl besteht aus …
… Pâté de Champagne, Baguette, Cornichons, Senf, geschälte rote Zwiebeln und einer Flasche Châteauneuf du Pape Wein …

10. … und das würde ich am liebsten verspeisen mit …
… Brad Pitt, weil … er ein Liebhaber von gutem Essen, Design und Kunst ist. Wir könnten uns stundenlang darüber austauschen.

11. Der Küchenchef, welcher mich am nachhaltigsten prägte, ist
Dominique Crenn, weil … ihr Ausdruck an Kreativität scheint grenzenlos zu sein.

12. Mein Lebensmotto lautet:
„Kreativität wird Dich befreien“

Zu guter Letzt 3 unbedingt anzusehende Genuss- Webseiten:
http://www.finedininglovers.com/
http://blog.ideasinfood.com/

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.