Die Gewinnerin ist nun ermittelt. Es ist “Stefanie Köhler”. Sie darf sich über eine Ausgabe von Yannick Allénos Meisterwerk namens „Französische Küche“ freuen. Somit ist ein Weihnachtsgeschenk nun gesichert. Für eine erfolgreiche Teilnahme hatte ich Euch ja gefragt, wieviel ein Buch für Euch kosten darf, würde der Titel diesen Preis auch rechtfertigen. Eure persönliche Schmerzgrenze wurde da höchst unterschiedlich angesetzt.
Angefangen von „25 €“ bis hin zu „1000 €“ wurde nahezu alles genannt. Der Durchschnittswert lag jedoch bei „149,98 €“. Einigen fiel es auch schwer, überhaupt einen absoluten Eurobetrag anzugeben.

Dieser Sachverhalt ist doch sehr spannend, kosten doch gerade die hochwertigen Kochbücher in Deutschland sehr viel mehr, als vergleichbare Importe. Das hat natürlich auch etwas mit der Reichweite und der daraus resultierenden Auflage bei den sich von Hause aus viel besser verkauften englischen Titeln zu tun, doch spielen da auch so einige andere Faktoren eine Rolle. Ohne Zweifel ist ein gut gemachtes Kochbuch ein Kulturgut, was es zu pflegen gilt.

Ich finde diesen dennoch recht hohen Betrag sehr interessant, spiegelt er doch ein überdurchschnittlich hohes Maß an Wertschätzung Eurerseits an diesen Kochbüchern wieder, obwohl dieses Themengebiet eine schier unüberschaubare Flut an Werken, welche sich nun fast schon inflationär auszuwirken scheinen, zuletzt hervorgebracht hatte. Themenbestimmend war dieses Jahr mit Sicherheit wieder der vegetarische Komplex. Aber auch die Streefood- Bewegung hatte da so einiges entgegenzusetzen. Auch strotzte das Angebot wieder mal von einer Menge Backbüchern, welche zunehmend von den Foodbloggern hierzulande gestaltet werden.

Ein weiteres dieser Art ist auch schon Anfang nächsten Jahres von Kathrin Koschitzki, eine von mir sehr geschätzte Fotografin und Bloggerin aus München. Ich hatte das Vergnügen sie einmal auf einer lukullischen Veranstaltung in München kennen zu lernen. Sie wird mit Sicherheit ein fantastisches Werk unters Volk bringen, ich werde es Euch dann ganz sicher auch vorstellen.

Für ein paar tolle kulinarische Anreize für den Platz unterm Weihnachtsbaum, um den/ die Liebste/-n mit dem einen oder anderen Last- Minute Geschenk zu überraschen, habe ich Euch zudem noch eine kleine Liste zusammengestellt. Viel Spaß damit und lasst Euch nicht stressen.

"Französische Küche" Yannick Alléno“Französische Küche”
Yannick Alléno
780 S., gebunden im Schuber
129,00 €
“Dieses Buch macht enorm viel Spaß beim Lesen und ist unter Garantie für fast jeden Koch eine absolute Bereicherung.”
amazon

 

“elBulli 2005-2011” Ferran Adrià

“elBulli 2005-2011”
Ferran Adrià, Juli Soler, Albert Adrià
308,95 €
“Eine Kaufempfehlung ist dieses Buch für jeden Profikoch, welcher den Umgang mit diversen Texturen auf verschiedenste Weise ausprobieren möchte. Der Einsatz zu Hause ist mit Sicherheit fraglich, jedoch wird es sicherlich
hier und da den Weg in die Haushalte finden.”
amazon

xl_modernist_cuisine_at_home_slipcase_04-small“Modernist Cuisine at home”
Dr. Nathan Myhrvold & Maxime Bilet
99,99 €
“Nach wie vor ist dieses Buch
nicht ohne Grund ein Topseller!”

 amazon

 

 "Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Maibock mit Bete und Schokolade" Martin Klein“Die Weltköche zu Gast im Ikarus –
Maibock mit Bete und Schokolade”
Martin Klein
76,00 €
“Der 1. Titel der Ikarus- Serie aus dem neuen hauseigenen Verlag von RedBull”amazon

 

Iveg-download-38Italien vegetarisch”
Claudio Del Principe
34,90 €
“Claudio Del Principe kocht hier ganz groß auf und das Ganze auch noch auf italienisch.”

amazon

 

“Haiku Kurouchi B-02”
Chroma
299,00 €
“Mein Non plus ultra im Edelstahl- Bereich”
amazon

 

“Zassenhaus Kaffeemühle”
Zassenhaus
58,50 €

“Allem Anschein nach wird diese Kaffeemaschine mich noch eine Weile lang begleiten, zeigt sie doch bisher keinerlei Ermüdungserscheinungen.”

amazon

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

4 thoughts on “Weihnachtsempfehlungen 2014

  1. Stefanie on 15. Dezember 2014 at 19:39 Antworten

    Großartig! Ich freue mich wahnsinnig über den Gewinn. Danke, liebes Glückslos, dass Du mich gewählt hast.

    Ich räume schon mal ein großes Plätzchen frei im Kochbuchregal, damit Yannick auch einen angemessenes neues Zuhause vorfindet.

    1. Steffen Sinzinger on 15. Dezember 2014 at 23:40 Antworten

      Mit diesem Buch wirst Du wahrlich Deine Freude haben. Herzlichen Glückwunsch. Es ist bestimmt in guten Händen!

  2. […] Älterer Post     […]

  3. Thomas on 18. Dezember 2014 at 08:29 Antworten

    An der Auflistung fehlt mir eindeutig das Buch von Ludwig Maurer: Fleisch.

    Jeder gute Koch, egal ob Profi oder Hobby sollte es haben.

    Viele Grüße, Thomas

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.