Die Reihe der 12 Food Art Questions wird mit dieser Ausgabe den Schwerpunkt auf Art im wahrsten Sinne des Wortes ausüben. Massimo Bottura steht wie kaum ein anderer Vertreter der Starköche für Gerichte, welche nicht allzu selten ihre Entstehung durch eine Inspiration aus der Kunstwelt gezogen gefunden haben. Alles hatte damit angefangen, als seine Frau ihn einst mit zu einer Ausstellung mitschleifte. Dort machte er Erfahrung mit einem Kunstwerk, welches ihn nachhaltig prägte. Man kann diese Anekdote sich auch auf Netflix zu Gemüte führen. In der Serie namens „Chefs Table“ ist eine volle Episode ihm gewidmet. Heute stellt er sich mal ausnahmsweise meinen Fragen und ich habe mich darüber riesig gefreut. Et Voilà!

Name: Massimo Bottura
Geburtstag:
30.09.1962
Geburtstort:
Modena
gelerntes Handwerk: Koch

 "Ein Hase im Wald"
“Ein Hase im Wald”

1. Inspirations for my job I get …
… at the most unexpected moments: watching a film, walking the dog, while listening to a record on the turntable. Inspiration comes from the world around me. You have to be ready to catch the flash in the dark though because it only passes once.

2. Over- and undervalued I think is …
Overvalued perfection; undervalued imperfection. Always cheer on the underdog.

3. At the international gastronomic landscape …
I find good | bad that… There are two types of food: Good food and Bad food. All the rest is just a lot of talk and pretty pictures.

4. Last time I was eating at…
… Ristorante Italia in Istanbul. I was pleasantly surprised by the spring menu and how delicious and memorable it was.

5. 3 more skills I really would like to have are…
… Speed reading, speed chopping, and the ability to speak fluent Japanese.

6. My favorite kitchen tool is …
… the mind.

7. I have … too many… cookbooks and my favorite book is called …
… “Science in the Kitchen” and “The Art of Eating Well” by Pellegrino Artusi published in 1891.

8. The most important achievement for me in the dining area of the last 10 years …
… Being awarded the third Michelin star in 2011.

9. My last supper consists of …
… Tortellini …

10. And I would most like to eat with …
…my wife , because she makes me laugh.

11. The chefs, who impressed me the most are…
…the humble ones, because there are so few of them.

12. My life motto is:
“Festina lente; hurry slowly.”

Finally, 3 necessarily to be regarded Fine Dining sites on the web:
I don’t know. I follow friends on instagram and twitter but I usually don’t have time to navigate the web. I prefer to kick around a soccer ball with my staff or walk my dog.

Die “12 F.A.Q.”- Teilnehmer auf der kulinarischen Landkarte

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.