Heute erleben wir ein Signature Dish von Heiko Antoniewicz und Adrien Hurnungee. Beide sind die die Autoren des kürzlich hier vorgestellten Kochbuchs namens „Rohstoff“ und dieser Gang steht exemplarisch für die vielen Neuentdeckungen, die man darin erleben kann.

Heiko und Adrien (1 von 1)
Heiko und Adrien

Nehmen wir den Hecht zum Beispiel, dieser ist als Produkt sicherlich nicht sonderlich neuartig, kennen ihn die meisten doch in der Form als Hechtklößchen. Doch in diesem Werk kann man erkennen, dass weitaus mehr aus diesem Produkt zu holen ist, als eine Suppeneinlage.

Antoniewicz_Wiesen_Schaumkraut
Wiesen-Schaumkraut · Bürgermeisterstück · gezupfter Hecht · Sud vom Hecht

Diese beiden offerieren hier das Hechtfilet in gezupfter Version und als Sud, welcher aus den Hechtkarkassen hergestellt worden ist. So bringt einen dieses Kochbuch zum Umdenken und Neugestalten.

 © sämtlicher Bilder by René Riis

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

2 thoughts on “Signature Dish von Heiko Antoniewicz und Adrien Hurnungee

  1. Jochen Niehauser on 12. Juni 2015 at 13:59 Antworten

    Das Kochbuch behalte ich auf jeden Fall im Auge, ich glaube da kann man sich als Hobbykoch ein ganzes Stück weiterentwickeln. Die meisten Rezepte werden wahrscheinlich nicht ganz einfach sein, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!

    1. Steffen Sinzinger on 13. Juni 2015 at 10:42 Antworten

      Viele der Rezepte lesen sich überraschend simple. Es liegt jedoch natürlich immer am Anwender, je nachdem, welche Erfahrung halt von vorn herein mitgebracht werden.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.