Luke Dale-Roberts tischt normalerweise nicht auf diesem Kontinent auf. Seine gastronomische Einheit, nämlich „The Test Kitchen“, lässt den Gast ziemlich nah ran an den Koch. Und dieses Versuchslabor steht in Südafrika, in Kapstadt um genau zu sein. Sein Drang, sich stets neu zu erfinden, ließ ihn dieses Testlabor eröffnen. Er selbst kommt eigentlich aus England und ist in diesem Monat der Gastkoch im Restaurant Ikarus des Hangar-7 und das zu Recht, gibt er doch stets bei seinen Kreationen Vollgas.

Er kombiniert mutig Aromen und setzt nur allzu gerne auch optisch Akzente. Dies liest sich schon wunderbar aus seinem Menü heraus, welches sich wie folgt umschreibt:

Snacks
Hühnerleber-Tartelette mit Trüffel
Rote Bete Tempura
Knuspriges vom Schwein
Kalbszunge, Eigelb und Physalis
Menü
Eingelegter Thunfisch, geräucherte Schellfisch-Crème und gesalzene Aprikosen
***
Foie Gras mit Pfirsich und Rosen
***
„Squid Ink Royale“ mit Jakobsmuschel
***
Geschmorte Lammrippe mit Sellerie und Tomaten-Rosmarin-Teriyaki
***
Marron Krebs mit konfierten Kartoffeln, Räucherfisch und Zwiebelschaum
***
Rehrücken mit Rote Bete, Kastanien und Kakao
***
Feigenblätter und Himbeeren
***
Zitronen-Meringue
Gastkoch Juli 2015, Luke Dale-Roberts, Geschmorte Lammrippe mit Sellerie und Tomaten-Rosmarin-Teriyaki | Guest Chef July 2015, Luke Dale-Roberts, Braised rib of lamb with celery and tomato rosemary teriyaki
Geschmorte Lammrippe mit Sellerie und Tomaten-Rosmarin-Teriyaki | © Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

International genießt er auch höchste Anerkennung. Seine Küche wurde auf den 28. Platz der 50. weltbesten Restaurant gehoben. Wer diesem Schauspiel ohne den enormen Reiseaufwand nach Kapstadt erleben möchte, braucht sich lediglich auf den Weg nach Salzburg zu begeben. Dort ist sein Menü noch den restlichen Juli zu genießen.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.