Seit der Eröffnung des Stue in unmittelbarer Nähe zum Tiergarten, macht das Team einen großartigen und deswegen zurecht auch prämierten Job. Man muss schon fast zu dem Schluss kommen, dass sich diese Crew durch ihr sehr ruhiges und bescheidenes Auftreten in der Hauptstadt nur zu gerne verstecken möchte. Ganz im Gegensatz zu manch anderen Gastronomen an der Spreemetropole, welche die Medien hochfrequentiert nutzen. Aber was genau ist eigentlich dieses Restaurant?

Die Gastronomie obliegt Paco Pérez, Eigentümer und Chefkoch des Restaurants Miramar (2) in Llánça an der spanischen Costa Brava und der „Enoteca“ (2) im Hotel Arts in Barcelona. Das Herzstück im Das Stue ist das „5-Cinco by Paco Pérez“. Hier widmet sich das dreiköpfige Team von Paco Pérez einer avantgardistisch-mediteranen Küche und wurde 2013 mit einem Stern ausgezeichnet. Das Restaurantkonzept ist das erste Projekt von Pérez außerhalb Spaniens, Heimatgefühle sind hier dennoch im Spiel. Nicht nur basieren die Speisekarten auf den reichhaltigen und herausragenden Zutaten seines Landes, auch die Kooperation mit der spanischen Stardesignerin Patricia Urquiola beim Interieur trug dazu bei. Pérez selbst ist alle 3-4 Wochen persönlich vor Ort sein – nicht zuletzt, um immer wieder frische Meeresfrüchte aus seiner Heimat nach Berlin zu bringen. Am Herd vertreten ihn seine drei Küchenchefs Monty Agulio Wray aus Spanien, Andreas Rehberger aus Österreich und Pato Zucarini aus Argentinien.

Ich habe heute die große Freude, Euch ein Interview mit Monty Aguilo Wray zu veröffentlichen, welches er kürzlich mit mir geführt hatte. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

12 F.A.Q. an Monty Aguilo Wray-2

1. Inspirations for my job I get…
In the most unexpected, in the everyday life, in the experiences and in
the company of friends and family

2. Over- and undervalued in culinary I think is …
Over: Caviar
Under: Innards

3. At the international gastronomic landscape… I find good | bad that:
I find good the word gastronomy and what it involves in the everyday life o
f everyone: intellectually, socially, culturally…
I find bad that not always we have access to all what gastronomy is, means and represents.

4. Last time I was eating at…
… in Barcelona, at the La Boqueria food market and also at some little but very good places around:
– Anchovies at “La Champañería”
– best catalan products at “El Bar Ángel”
– best lunch menus at “La Pubilla”

5. 3 more skills I really would like to have are…
Be able to not getting tired, improve my knowledge and how to spread it…

6. My favorite kitchen tool is …
… Knife, cutting board and pan.

7. I have too many cookbooks and my favorite book is
… Ingredients by Loukie Werle and Jill Cox.

8. The most important achievement for me in the dining area of the last 10 years …
Achieving happiness after learning to put all my effort, sacrifice and constancy into what I love.

9. My last supper consists of …
… fresh and big tomatoes from our friend Carlo Polland with olive oil made of Arbequina olives, salt and basil from my own garden.

10. I would most like to eat with …
… my friend and colleague Pato in all the restaurants we have dreamed to go to.

11. The chefs, who impressed me the most are…
… the ones I always wanted to work with and I did: Paco Pérez, Albert Raurich and Andoni Aduriz.

12. My life motto is:
„Never forget who and what is important for me and for those around me“

Finally, please recommend 3 good Fine Dining sites which you follow on the
web:
1. Observacion Gastronomica
2. La cocina de los valientes
3. Robin food: Atracón a mano armada

Die “12 F.A.Q.”- Teilnehmer auf der kulinarischen Landkarte

Das könnte Dich auch noch interessieren...

12 F.A.Q. an Kevin Fehling Vieles gibt es eigentlich nicht mehr über Kevin Fehling zu schreiben. Er ist seit einiger Zeit ein sehr stark gefragter Charakter aus der deutschen Spitzengastronomie, nicht zuletzt durch den dritten Stern, welch...
12 F.A.Q. an René Klages Die Berlin Food Week ist vorüber und mit der Verleihung der Berliner Meisterköche findet sie auch dieses Jahr wieder Ihren Höhepunkt. Dieses Jahr wurde wie selten zuvor das Berliner Spektrum höchst vielseitig prämiert. U...
12 F.A.Q. an Matthias Schmidt Er ist die deutsche Antwort auf René Redzepi, doch würde man einen riesigen Fehler begehen, ihn nur darauf zu reduzieren. Er besinnt sich auf längst vergessene heimische Erzeugnisse und strich hingegen all` die Edelprodu...
12 F.A.Q. an Sebastian Zier Nur zwei Tage nach der erfolgreichen Verteidigung der 2 Sterne im Guide Michelin schlug diese Nachricht ein wie eine Bombe. Das Gourmetrestaurant La Mer auf Sylt wird nur noch bis zum 4. Januar 2015 geöffnet sein. Danach...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

3 thoughts on “12 F.A.Q. an Monty Aguilo Wray

  1. […] haben wir Monty Aguilo Wray, einen der drei Chefköche vom Cinco im Stue Berlin, vorgestellt. Heute darf ich Euch auf ein […]

  2. […] Küche, welche unter seiner Führung und der Zuhilfenahme der drei Küchenchefs namens Monty Agulio Wray aus Spanien, Andreas Rehberger aus Österreich und Pato Zucarini aus Argentinien, bereits einen […]

  3. […] er natürlich an, für gewöhnlich aber leitet sein Team, allen voran die drei Küchenchefs mit Monty Agulio Wray aus Spanien, Andreas Rehberger aus Österreich und Pato Zucarini aus Argentinien, die Küche […]

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.