Der frisch auf den Markt gekommene Titel vom Teubner Verlag dreht sich keineswegs nur um die zwei im Titel benannten Schwerpunkte. Es geht keinesfalls bloß um „Dämpfen und Sous-Vide“. Allerhand andere Themen rund um das Arbeiten mit Wasser sind dabei. So heißt der Untertitel „Sieden, Pochieren, Blanchieren, Gefrieren“. Letzten Endes geht es um den Umgang mit Wasser.

Fängt man in der Ausbildung zum Koch an, mit dieser universellen Flüssigkeit herum zu experimentieren, merkt man schnell, dass es höchst unterschiedliche Einsatzgebiete für dieses Element gibt. So wird man zuerst es zum Reinigen von Obst und Gemüse, später zum Blanchieren und anschließendem Abschrecken der Pflanzennahrung einsetzen. Auch das Aufschlagen auf dem Wasserbad, bei dem man die Energieübertragung durch den Wasserdampf nutzt, wird später zur Anwendung kommen. Als neueste Methode hält wohl in den meisten Profiküchen der Sous-Vide Garer her, welcher mit einem stets umwälzten Wasserbad für gleichmäßige moderate Erhitzung genutzt wird. Aber schön der Reihe nach.

9783833845727„Dämpfen und Sous-Vide

Teubner Verlag
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
München, 2015
340 S., gebunden im Schuber, 99,90 €
ISBN: 978-3833845727

amazon

 

 

Teubner steht seit eh und je für Kochbuchtitel, die neben den eigentlichen Rezepten das Hintergrundwissen vermitteln.  Das Verlagsteam setzt dies so vortrefflich um, dass Teubner eigentlich immer an zweiter Stelle nach dem Standardwerk „Der junge Koch / Die junge Köchin“ genannt wird, wenn es denn um Fachlektüre während und nach der Ausbildung im Gastgewerbe geht. Ein großer Titel trägt den Namen „Food“, welcher schon seit mehr als 25 Jahren verlegt wird und in vielen Restauration als umfassendes Nachschlagewerk einen Platz im Regal gefunden hat.

Daempfen und Sous Vide-3
Der Querschnitt eines Kochtopfes.

Mit diesem Buch, welches im stabilen Schuber geliefert wird, widmet sich der Teubner Verlag einem speziellen Thema und hat sich dazu eine zehnköpfige Crew aus größtenteils bekannten Kochgrößen herausgesucht. Mit dabei sind Andi Schweiger, Markus Herbicht, Sebastian Frank, Bernd Arold, Ingo Bockler, Max Faber, Manuel Reheis, Michael Kreiling, Udo Einenkel und Klaus Velten.

Dieses Team hat den Produzenten dieses Buchs in allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite gestanden und den theoretischen Teil als auch die Rezeptesammlungen mit Leben gefüllt.

Einleitend begegnet man dem Leser mit den wesentlichen Eigenschaften des Wassers. Bei all der Ansammlung interessanter Fakten bleibt einem immer noch das zentrale Zitat von Eugene Stanley hängen:

„Wasser ist überhaupt nicht verstanden“

Um sich aber dennoch etwas weiterzubilden, verschaffen diese gebundenen Seiten einen sehr guten Überblick. „Fun Facts“ wie „Warum Eis schwimmt“ oder Punkte wie „Wasser als Lösungsmittel“ als auch „Wasser in Lebensmitteln“ geben in kurzen und verständlichen Absätzen Aufschluss. Illustrationen wie dem Wärmestrahl verschaffen eine konkrete Ansicht über die unterschiedlichen Garmethoden und deren Temperaturabschnitte ohne allzu schnell zu trocken zu werden. Das erste große Kapitel ist dann auch das Dämpfen.

Daempfen und Sous Vide-4
Taubenbrust mit Kumquattkompott und Kohlrabi- Variationen

Dieser Prozess wird bestens erklärt und setzt zudem auch einen wichtigen Punkt auf den hohen Energieaufwand, der hier betrieben werden muss. Für einen erfolgreichen Garprozess darf natürlich auch nicht das geeignete Gargerät fehlen. Hier gibt man sich recht vielseitig und zeigt vom Bambuskörbchen über dem Dämpfen im Wok bis hin zum Dampfgaren in modernen stapelbaren Dampfgarern viele mögliche Systeme. Dampfgarzeiten als auch ein beispielhafter Querschnitt eines Schnellkochtopfes bei der Arbeit werten die Funktion weiter auf.

10 Gerichte werden für diesen Abschnitt sehr umfassend und großzügig dargestellt. Die Zubereitungsanleitungen sind dabei stets gut strukturiert und leicht nachvollziehbar aufgebaut. Die einzelnen Schritte werden mit einem eigenen Absatz unterteilt, so dass man beim Zubereiten wieder schnell zurückfindet. Neben der finalen Abbildung von den Gängen sind hin und wieder noch Step-by-Step Fotos einiger wesentlicher Arbeitsschritte hinterlegt. So erfährt man auf diese Weise, wie der „Fasan mit Kiefernduft“ oder die „gedämpften Baozi“ eingepackt werden.

Daempfen und Sous Vide-2
Gedämpfte Wantans

Selbiges darf man bei den weiteren Kapiteln erwarten. Man wird in jedem weiteren Abschnitt etwas kälter, so heißen die weiteren Themen „Kochen und Sieden“ (100°C – 95°C), „Garen in heißem Wasser“ (95°C – 40°C), „Einweichen und Lösen“ (40°C – 0°C) und „Kühlen und Gefrieren“ (0°C – -40°C). Jedes birgt für sich einen ansehnlichen Grad an Wissenswertem sowie zeitgemäße Rezepturen verschiedenster Kochstile.

Sehr lobenswert ist meiner Meinung auch der aufgeführte „Technikpark“, welcher die meisten alltäglichen Geräte, die der heutigen Köchezunft zum größten Teil zur Verfügung stehen, gut abbildet und in einem ausreichenden Umfang erklärt.

Daempfen und Sous Vide-5
Kalb im Heudampf mit Kartoffel- Zwiebel Gulasch

Besonders erwähnenswert ist ebenso die sehr farbenfrohe, detailverliebte Fotografie. Sie wirkt sehr lebendig und dynamisch. Die Bilder der Gerichte muten dabei weder überinszeniert noch unnatürlich an.

Das Teubner Team beweist einmal mehr, dass es möglich ist, Wissen kompakt wie interessant zu vermitteln und ebenso für spannende Beispiele, die sehr zum Nachkochen animieren, zu sorgen. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist auch der Blog namens “Messerspitzen”, welcher ebenfalls einen sehr guten Eindruck macht. Einige Bücher aus diesem Verlag sind zudem mit Apps ausgestattet.

Fazit

Das Buch ist sicherlich primär an die angehenden bzw. ausgelernten Köche gerichtet, doch kann ich mir vorstellen, dass man auch zu Hause mehr als genügend Anwendungen für den sinnvollen Einsatz von „Dämpfen und Sous-Vide“ finden. 99,90 € wollen natürlich bei einer Kochbuchanschaffung sinnvoll investiert sein, bei diesem macht man aber sicherlich keinen großen Fehler, da es eine langfristige Anschaffung ist. Das Buch kommt mit Sicherheit immer mal wieder zum Einsatz.

Daempfen und Sous Vide
Bauernbrotknödel mit Ziegenkäse, Haselnüssen, Rote Bete- Ragout und Petersilienpesto

Der Verlag hat einen wichtigen Sprung in der zeitgemäßen Buchgestaltung gemacht, um weiterhin in der Welt der kostenlosen Internetrezepte eine Daseinsberechtigung zu haben. Weiter so!

„Dämpfen und Sous-Vide“

99,90 €
8.9

Inhalt

9.0/10

Funktionalität

8.9/10

Photographie

9.0/10

Design

8.7/10

Haptik

9.0/10

Pros

  • viel Hintegrundwissen
  • sehr gute Photographie
  • gute Verarbeitung
  • sehr guter Überblick über die technischen Möglichkeiten der Umsetzung

Contras

  • Fehlanzeige

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Die Wahl zum Lieblingsbuch des Jahres 2012 –... Die Entscheidung fiel Euch, wie hier und da zu lesen war, denkbar schwer und genauso knapp aus. Peter Gilmore konnte sich für Euch jedoch am Ende durchsetzen und ist somit Euer Buch des Jahres 2012. Ich finde es gerade i...
Wahabi Nouri | "piment" Schon seit dem Jahr 2001 ist er mit einem Stern des Guide Michelin ausgezeichnet und hebt somit die hierzulande eher selten auf diesem Niveau angebotene marokkanische Küche auf ihren ganz eigenen Sockel. Die Rede ist vo...
Wie ein einzelner Tüftler zum besten deutschen Koc... Heiko Antoniewicz führt ein Leben als Entwickler und Tüftler. Er ist ein reiner Food- Techniker, ein Geschmacksbesessener. Im Neudeutschen würde man wohl "Addicted to Food" sagen. Die ständigen Ausarbeitungen zeitgemäßer...
“Phoenix” – Eine Buchbesprechung Benjamin Maerz ist ein äußerst Fleißiger seiner Zunft. Der familiäre Betrieb hat seit 2014 einen Stern im Guide Michelin. In den anderen Restaurantführern ist er ebenso gut aufgestellt. Zusammen mit seinem Bruder Christi...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

One thought on “„Dämpfen und Sous-Vide“

  1. […] wissenswert sind die in diesem Jahr vorgestellten Titel „TEUBNER Messer“ und „Dämpfen und Sous Vide“ aus dem Hause TEUBNER. Veranschaulichend wird hier auf höchst moderne Art der zeitgemäße Umgang […]

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.