Werbung-grauJedes Jahr aufs Neue stellt sich Weihnachten die Frage, was man den Liebsten doch schenken mag. Bei den meisten kommen sofort Gedanken an höchst materielle Dinge oder gar Statussymbole auf. Was in der Forschung bereits Erkenntnis ist, könnte uns im echten Leben vielleicht dabei helfen, ein Mal das „besondere Geschenk“ zu vergeben. Forscher haben nämlich herausgefunden, dass Erinnern an schöne Dinge viel leichter fällt, wenn die Erlebnisse mit etwas Emotionalem verbunden sind. Und was ist denn heutzutage in der digitalen Welt noch allgegenwärtiger und emotionaler als Essen?

Emilia Probierbox Premium
Das Brett will gefüllt werden.

Weihnachten und Essen wird da ganz nach traditioneller Art bei vielen mit Gänsebraten oder Kartoffelsalat mit Würstchen in Verbindung gebracht. Das wirkt nach der x-ten Wiederholung natürlich nicht mehr so spannend, ein wenig Abwechslung könnte da nicht schaden.

Was wäre denn Weihnachten mit einem Gaumenschmaus auf italienische Art und zwar von allem nur das Beste?

Ich habe in dieser Woche die Gelegenheit gehabt bei „EMILIA“, einem Online- Feinkostladen voller italienischer Lebensmittel, die „Probierbox Premium“ zu testen. Mir wurde diese Variante ans Herz gelegt, da man hier nichts falsch machen könne. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Denke ich an das Stichwort „Probierbox“, zwängt sich da der Gedanke an Degustation, eine Verkostung also, auf. Kleine Portionen sind dabei nicht ungewöhnlich, wenn nicht sogar üblich.

Was man beim Auspacken dieser Premiumbox aber alles in den Händen hält, ist weit mehr als die übliche Degustationsmenge. Insgesamt überraschten mich gleich 10 Artikel mit einem Nettogewicht von 1,750 kg. Aber diese Produkte überzeugen wahrlich nicht durch ihre Masse, sondern viel mehr über die absolut unschlagbare Qualität. Da in diesen Tagen bei mir auf dem Blog sowieso die Wochen des „Parmigiano Reggianos“ eingeläutet sind, kommt dieses viertel Kilo des beliebten Hartkäses sehr gelegen. Die lange Tradition mit den damit verbundenen Qualitätsnormen sind unerreicht. Er ist der Meister seiner Klasse und immer einen nächtlichen Naschgang zum Kühlschrank wert.

Dazu gesellt sich ein 12 Jahre alter „Aceto Balsamico die Modena“ aus dem Hause „Riccardo Giusti“. Absolut cremig und ideal für die noch folgenden Komponenten. Die bestehen in der „Wurstabteilung“ aus einem „Prosciutto die Parma riserva“, das ist ein Parmaschinken, welcher 16-18 Monate am Knochen reift und natürlich aus der Gegend rund um Parma stammt. Das ist heute wohl nicht immer selbstverständlich. Ebenso gibt es einen luftgetrockneten Bresaola aus einer italienischen Rinderlende. Wunderbar dünn aufgeschnitten und intensiv im Geschmack. Ein weiteres Highlight ist der Trüffelschinken aus der Toskana, der nach einer überlieferten Rezeptur hergestellt wird. Beim Paketöffenen dürfte einem sofort der Geruch dieses Schinkens in die Nase steigen. Hier hat man nicht mit dem Edelpilz gegeizt. Es könnte aber auch die beigefügte Trüffelsalami namens „Salame con tartufo“ sein. Sie ist aus der Region Alba, und durch die ähnliche Veredelung mit dem Trüffel was ganz Besonderes. Für die Hüfte gibt es noch eine weitere sehr delikate Salami. Die „Salame strolghino di Culatello“ ist aus dem hochwertigen Culatello Schinken hergestellt und fügt sich wunderbar in dieses südeuropäische Intermezzo ein.

Was wäre eine italienische Brotzeit ohne Oliven? An denen sollte es natürlich auch nicht mangeln. Man bedient sich selbstredend nur der besten Früchte. Griechische, grüne Oliven ohne Stein wurden gefüllt mit einer Mandel und anschließend in Traubenkern- und Olivenöl nativ extra eingelegt. Diese Sorte ist aufgrund des milden Geschmacks bei Kindern sehr beliebt.

Für die Fraktion mit dem Faible für würzige Aromen gibt es dann noch eine Auswahl von sieben verschiedenen Sorten an Oliven, die neben Knoblauch und Kräutern ebenso in Traubenkern- als auch ausgezeichnetem Olivenöl eingelegt sind. Diese Oliventypen stellen einen repräsentativen Querschnitt durch alle Geschmacksrichtungen der Mittelmeerländer dar.

Emilia Probierbox Premium-6
Perfekt

Als magenschließenden Abschluss kann ich einen besonderen Käse empfehlen. Der „Emilia“- Onlineshop legt noch einen „Toma blu“ mit dazu. Das ist ein in Fässern mit Heu gereifter Blauschimmelkäse, welcher einen sehr würzigen und besonders komplexen Geschmack aufweist. Es ist eine der beliebtesten Käsesorten und wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet.

Emilia Probierbox Premium-10
Weihnachten kann kommen.

Mit dieser Zusammenstellung italienischer Delikatessen ist wohl auch ein waschechter Italiener zu begeistern. So kann man Weihnachten getrost einmal die Gans im Kühlschrank lassen und mit „besonderen Geschmackserlebnissen“ trumpfen. Viel mehr als ein krosses Ciabatta und ein wenig feinstes Olivenöl braucht es dafür nicht, um absolut perfekt zu sein. Allenfalls ein Rotwein würde diesen Abend noch so richtig rund machen und ein Leben wie Gott in … Italien komplettieren.

 

Hinweis der Redaktion
Dieser Beitrag wurde von „Emilia“ unterstützt. Auf den Inhalt wurde dabei nicht Einfluss genommen. Im Artikel wird die Webseite von „Emilia“ mehrfach genannt und verlinkt.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.