Prodigio

Nespresso Prodigio&Milk

249,99 €
8.3

Funktionalität

8.0/10

Verarbeitung

8.5/10

Haptik

7.8/10

Design

8.7/10

Pros

  • Schneller Brühvorgang
  • Top Milchschaum
  • Gutes Design
  • Verarbeitung

Contras

  • App könnte mehr Funktionen haben

Als Kaffeeliebhaber (-süchtiger) halte ich immer wieder nach interessanten Produkten rund um mein Lieblingsthema Ausschau. Ich liebe und brauche meine koffeinhaltigen Heißgetränke täglich und das am Liebsten in der besten Qualität. Ich habe seit kurzem die neue Nespresso Kaffeemaschine zum Test in meiner Küche stehen. Ich muss sagen, ich bin begeistert. Sie liefert einfach ab.

Prodigio

Die sogenannte “Prodigio”, welche jüngst im März in den Handel gekommen ist, gibt es auch als “Prodigio & Milk”, sie ist zusätzlich noch mit einem automatischen Milchaufschäumer (“Aeroccino”) ausgestattet. Dieses Kapselsystem liefert wie gewohnt den Kaffee mit einer hohen Qualität ab, vorausgesetzt man versorgt diese auch mit dem richtigen Kaffee.

Prodigio

Wie der Vorgänger brüht sie in drei verschiedenen Größen auf. Diese nennen sich hier “Ristretto”(25 ml), “Espresso”(40 ml) als auch “Lungo”(110 ml). Schaltet man die Maschine ein, so ist nach knapp 30 Sekunden diese betriebsbereit und auf Knopfdruck wird nach dem Kapseleinlegen nun ein Druck von 19 bar aufgebaut, welcher dafür sorgt, dass man das komplette Aroma aus dem Kaffee herausholt. Wem es nach dem Vorgang nun doch noch zu wenig Wasser ist, der hat die Möglichkeit, innerhalb von 10 Sekunden mehr nachlaufen zu lassen. Danach wird die Kapsel in den Auffangbehälter fallen gelassen.

Prodigio

Rein äußerlich fällt einem zudem die hochwertige Verarbeitung auf. Hier wackelt nichts und ist neben der stabilen Bauweise auch designtechnisch ein absoluter Hingucker. Die Maschine bringt 4,5 kg auf die Waage und ist in der Farbe Titan oder Silber erhältlich. Der abnehmbare Wassertank fasst 0,8 Liter.

So weit so gut.

Die Maschine nun also mit ähnlichen Produktmerkmalen herauszubringen, wie der Vorgänger, wäre aber irgendwie recht sinnfrei. So kommt die Kaffeemaschine nun im vernetzten Zeitalter an. Sie ist neben den üblichen Merkmalen zudem noch ausreichend mit Technik ausgestattet, um sich mit mobilen Endgeräten zu verbinden. Bluetooth macht`s möglich. Über diese Schnittstelle kann man sein Smartphone koppeln, um so mehr über den Kaffee an sich zu erfahren. Auch ist es möglich, das Kaffeeaufbrühen über das Handy zu konfigurieren und später zu starten.

Prodigio

Wer morgens mit dem frischen Kaffeegeruch in der Nase geweckt werden möchte, kann das nun auch vorab eingeben. Was bei Geschirrspülern, Waschmaschinen oder anderen Haushaltsgeräten schon wie selbstverständlich ist, zieht nun ebenso bei den Kaffeemaschinen ein. Vorausgesetzt man setzt vorab die Kapsel ein und stellt eine Tasse unter, sonst wird das nämlich nichts. Das Aroma geht über Nacht nicht verloren. Die Kapsel wird erst unmittelbar beim Brühvorgang angestochen. Getestet habe ich den Vorgang auch für Euch. Er ist unkompliziert und geht recht schnell von der Hand.

Der Milchschäumer namens Aeroccino 3 liefert stets einen perfekten Milchschaum ab. Die beiden Vorgänge, Milch schäumen als auch Kaffee brühen, können idealerweise auch parallel vollzogen werden. Ebenso einfach wie das Befüllen, ist das Reinigen des Schäumers. Einfach mit warmen Wasser ausspülen, mit einem trockenen Tuch nachwischen, fertig.

Die App übernimmt noch mehr Aufgaben, als das simple Einprogrammieren des Morgenkaffees. Sie zählt auch Euren Vorrat. Nach dem Erhalt des Kaffees müsst Ihr der App nur mitteilen, wieviel Stück an Kapseln in Euren Haushaltsschrank eingezogen sind, und vollautomatisch bekommt Ihr von Eurem Handy rechtzeitig Bescheid gegeben, wann Euer Vorrat vermutlich ausläuft. Ist dieser Fall nun eigetreten, besteht nun recht simpel die Möglichkeit ohne große Umwege Nachschub über den Nespresso Club zu ordern. Das geht recht flott von der Hand. Je nach vorab eingestellten Puffer, wird Euch eine unfreiwillige Phase ohne Euren favorisierten Nespresso- Kaffee nicht mehr ereilen.

Prodigio

Sollte der Wassertank leergelaufen sein, wird das ebenso moniert, ebenso kommt eine Anzeige, sollte der Kapselbehälter geleert werden müssen.

Extrem wichtig für die Qualität ist die regelmäßige Entkalkung, welche nun nach einem bestimmten Kaffeedurchlauf und abhängig von Eurer angegebenen Wasserhärte gemeldet wird. Ich bin gespannt, inwiefern Nespresso noch weitere Features in diese Applikation mit einbinden wird. Vielleicht kommen wir ja auch einmal in den Genuss, selbst einstellen zu können, wieviel Wasser durchlaufen soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Ich kenne keine bessere Kapselmaschine. Die Eigenschaften der Maschine sind durchweg sehr gut. Die Verarbeitung des Gehäuses wirkt obwohl es aus Plastik besteht absolut hochwertig. Der Kaffee ist stets von gleichbleibender Qualität in einer besonders kurzen Zeit zubereitet.

Hinweis der Redaktion
Ein Teil der besprochenen Produkte wurden von Unternehmen zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Die Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.