Artischocke, Blaumohn und Gurke

Heiko Antoniewicz` neues Kochbuch “Vegetarisch – Green Glamour” ist wieder einmal ein wunderbares Werk geworden und spiegelt eine zeitgemäße aber dennoch nicht überfordernde Küche, die ausschließlich auf Gemüse fundiert wieder. Mit dem Gang Artischocke, Blaumohn und Gurke zeigt er, wie schön man doch solch ein sehr aufwändig zu bearbeitendes Gemüse zubereiten kann. Die Arbeit lohnt sich allemal.

Ich bedanke mich aufs Herzlichste beim Matthaes Verlag, welcher mir dieses Rezept exklusiv für Euch zur Verfügung stellt. Viel Spaß beim Nachkochen und habt ein schönes Wochenende!

Artischocke, Blaumohn und Gurke
Heiko Antoniewicz • Credit: Thorsten kleine Holthaus

Rezept für Artischocke, Blaumohn und Gurke

Zutaten für die Artischocke

Einige Petersilienstängel mit Grün
4 Artischocken
Etwas Salz
20 ml Olivenöl

Zubereitung

Die Petersilienstängel leicht andrücken und in kaltes Wasser geben. Die harten äußeren Blätter der Artischocken entfernen. Die harten Blattspitzen mit einem Sägemesser abschneiden. Den Stiel bis zum Boden abschneiden (für den Gemüsefond aufheben) und dünn schälen. Die geputzten Artischocken sofort in das Petersilienwasser legen. Die Artischockenböden mit etwas Salz und Wasser vakuumieren. Bei 85 °C 35 Minuten im Wasserbad garen und in Eiswasser auskühlen lassen. In einer Sauteuse mit Olivenöl anschwenken und salzen.

Artischocke, Blaumohn und GurkeZutaten für den Artischockenschaum

4 Artischocken, wie oben geputzt
100 ml Gemüsefond (am besten aus den Stielen
der Artischocken gewonnen)
50 ml Sahne
20 ml Noilly Prat
30 g Butter
50 g Basic Textur

Zubereitung

Die Artischockenböden anschwitzen und mit dem Fond aufgießen. Kurz verkochen lassen und die Sahne zugeben. Einmal aufkochen lassen und mit dem Noilly Prat abschmecken. Die Butter mit dem Basic Textur in die Sauce mixen. In einen iSi-Siphon (0,5 l Inhalt) geben und mit einer Patrone begasen. Bei 60 °C im Wasserbad warm stellen.

Zutaten für das Artischockengemüse

2 Artischockenböden, wie vorher zubereitet
40 g Karotte, in feine Brunoise geschnitten
20 g Butter
1 Streifen Orangeschale
20 ml Olivenöl

Zubereitung

Die Artischockenböden in Würfel schneiden. Die Karotten-Brunoise in der Butter kurz dünsten und mit etwas Wasser ablöschen. Die Orangenschale zugeben und weiterdünsten. Die Artischockenwürfel zugeben und kurz durchschwenken. Mit dem Olivenöl abschmecken und salzen.

Artischocke, Blaumohn und Gurke
Credit: Thorsten kleine Holthaus

Zutaten für die Blaumohncreme

100 g Blaumohn
100 ml Gemüsefond (siehe Seite 222)
100 ml Milch
Etwas Schale vom Räucherknoblauch

Zubereitung

Den Mohn in einem trockenen Topf kurz rösten und mit dem Gemüsefond auffüllen. Um ein Drittel einkochen lassen und mit der Milch aufgießen. Die Schale vom Räucherknoblauch zugeben. So lange kochen lassen bis eine leicht sämige Masse entsteht, und noch warm im Mixer zu einer feinen Creme verarbeiten.

Zutaten für den Gurkensaft

1 Gurke
1 Wacholderbeere
Etwas Borretsch
10 ml Gin
50 ml Tonic Water
Etwas Salz
Xanthanwasser

Zubereitung

Die Gurke schälen und entsaften. Die angedrückte Wacholderbeere und den Borretsch 20 Minuten darin ziehen lassen und wieder entnehmen. Mit Gin und Tonic Water abschmecken. Salzen und mit Xanthanwasser binden.

Garnitur und Arnrichten von Artischocke, Blaumohn und Gurke

Einige Kerbelzweige
Mohn, geröstet

Den Artschockenboden mit dem Schaum füllen und auf den Rand die Blaumohncreme auftupfen. Etwas von dem Gemüse darauf platzieren und mit Kerbel garnieren. Das restliche Gemüse arrangieren und garnieren. Etwas Blaumohncreme dazwischen platzieren und mit Mohn bestreuen. Den Gurkensaft angießen.

Vegetarisch - Green Glamour
Das Buch!
Hinweis der Redaktion
Ein Teil der besprochenen Produkte wurden von Unternehmen zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Die Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Kochbuchvorschau auf "Rohstoff" von Heik... Heiko Antoniewicz veröffentlichte beim Matthaes Verlag vor kurzem ein weiteres Werk namens „Rohstoff“. Ich habe es derzeit auf dem Schreibtisch liegen und nehme es mir für eine gründliche Besprechung vor. Alleine schon d...
Ein entspannter Hauptgang mit dem Vitamix A3500i Wer das Weihnachtsfest zelebriert wird vor dem alljährlichen Kochen immer etwas mehr Respekt haben, als an einem gewöhnlichen Abendessen. Doch man kann mit recht einfachen Kurzbratgerichten ebenso festliche Menüs auf den...
Ein eiskalter peruanischer Gang mit Spargel und Si... Dieser Artikel beinhaltet Werbung! · Mehr Information! Es ist Spargelzeit und die Sonne lacht. So tut bei all der Wärme auch einmal ein kaltes Produkt sehr gut. Und damit liegen wir wieder voll im Trend, ist doch die pe...
Yannick Alléno|"Französische Küche" Um bei diesem Buch nicht sofort sämtliche Salven an Superlativen aufzubrauchen, ist man gut bedient, wenn man sich zuerst einmal an die harten Fakten hält. Bei dieser Buchbesprechung ist die Rede von einem Buch mit 780 S...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.