Kalbstatar

René Klages startet mit seinem neuartigen Stil im Spreewald voll durch und kommt damit mehr als großartig bei den Gästen und auch den Kritikern an. Zuletzt wurde er bei der Berliner Meisterköche Gala als “Meisterkoch der Region 2017” im Rahmen der Berlin Food Week gekührt. Heute zeige ich Euch im Rahmen einer Sondervorstellung nach dem Interview nun auch ein Gericht mit Kalbstatar von ihm.

Fernöstliche Einflüsse sind unverkennbar

Es ist natürlich ein Gang mit einer Hommage an Japan. Er ist jetzt schließlich in aller Munde mit diesem Stil die eigenen Speisenkreationen zu kombinieren.

Kalbstatar

René Klages umschreibt sein Signature Dish

“Das Gericht spiegelt meine Küchenphilosophie deshalb gut wieder, weil es in besonderer Weise auf das Wesentliche komprimiert ist. Der Sinn der Anrichteweise besteht darin, es dem Esser leicht zu machen, alle Elemente in der gewollten Proportionierung zu genießen. Die komprimierte, übersichtliche Darstellung beschreibt den Einklang, der alle Komponenten zu einer Harmonie vereint. An sich ist der Aufbau klassisch konzipiert, ist aber um die Tugenden der japanischen Küche bereichert worden. Alle Aromen sind klar erkennbar, werden aber von reichlich Umami unterstrichen. Das schlägt die Brücke zwischen französischer Klassik und japanischer Produktküche.”

Kalbstatar
Kalbstatar mit japanischen Aromen

Rezepte für Kalbstatar mit japanischen Aromen

Zutaten

Tatar: pariertes Kalbsfilet (rosé Ware)/ Eigelb/ helle Sojasauce/ eingelegter Ingwer/ frische Petersilie/ Buchenpilze: 60 g Reisessig, 20 g wilder Yuzusaft/ 30 Dashi/ 10 g gereifter Mirin/ Salz/ 20 g helle Sojasauce/ 0,5 g Sanchopfeffer/ 0,3 g Guar/ 3 Stücke frischer Ingwer/ wenig frische Chilischote ohne Kerngehäuse/ Traubenkernöl/ Avocadocrème: gut gereifte Avocado/ Yoghurt/ Ingwersirup/ Salz/ Außerdem: gepulte Edamame/ Korianderkresse/ Petersilienkresse/ geröstete Reispops/ 10jährig gereifte Sojasauce

Zubereitung

Die Köpfe der Pilze abschneiden. Alle Zutaten für die Buchenpilze kalt mischen, aufkochen, wenig Traubenkernöl dazugeben, und die geputzten Buchenpilze damit heiß übergießen und eingeweckt 24h ziehen lassen. Für das Tatar das Kalbsfilet mit dem Messer in sehr fein schneiden. Dezent mit allen Zutaten abschmecken ohne dabei den Eigengeschmack des Kalbsfilets zu übertünchen. Die perfekt gereifte Avocado mit wenig Yoghurt zu einer glatten Crème verarbeiten und abschmecken. Die Edamame mit wenig Pilzeinlegefond und Fleur de sel marinieren. Das Tatar im Ring anrichten und mit der Avocadocrème, wenig Kresse, den Pilzen, den gepulten Edamame und gerösteten Reispops benetzen. Den Pilzfond mit der gereiften Sojasauce und etwas Traubenkernöl zu einer Vinaigrette verarbeiten und zum Tatar angießen.

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Signature Dish: Andreas Caminada – „Der Urge... Andreas Caminada Die Serie der „Signature Dishes“ trifft auf eine erstaunliche Resonanz und Offenheit bei den Protagonisten. Ich hatte eigentlich erwartet, dass die meisten, der mir auserwählten Köche, sich eher vers...
S.Pellegrino Young Chef 2018 Dieser Artikel beinhaltet Werbung! · Mehr Information! Der Koch ist ein recht wettkampflustiges Wesen. Es gibt viele unterschiedliche Wettbewerbe und -kämpfe, die es Köchen in den unterschiedlichsten Jahrgängen ermöglic...
Wellen, welche die kulinarische Welt verändern ... Oft findet man die kühnsten Versprechungen im Briefkasten. Da möchte am Liebsten die Welt verändert werden. Kürzlich lud Miele genau in diesem Tenor zu einer Vorab-Premiere einer neuen Geräteklasse, welche nicht weniger ...
…in 4 Gängen: Gans | Humus | Rotkohl | Grana... Ich weiß nicht, was mich bei der Planung des Events geritten hatte. Eigentlich kann es ja nicht sein, dass immer noch zwei Wochen nach Weihnachten, Gänge mit der Gans vorgestellt werden. Aber so ist nun mal das Konzept. ...
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.