Sweet Sushi Temptation

Es ist heiß! Dieser globalen Ernährung muss etwas entgegengesetzt werden. Für langfristige Konzepte ist sicherlich nicht meine Person die erste Anlaufstelle der Wahl. Jedoch kann ich auf kurzem Wege für eine Abkühlung sorgen und das auf eine recht neckische Art. Meine Sushiauswahl der süßen Art gibt Euch in der heißen Zeit des Jahres die Möglichkeit, mal kurz innezuhalten. Ganz nach japanischer Tradition gibt es hier meine Sweet Sushi Temptation mitentwickelt von Larissa Loretta Lorenz.

Sweet Sushi Temptation

Süß, scharf und sauer

Auf den ersten Blick gleicht dieser Teller einer fast schon gewöhnlichen Sushi Selection mit eingelegten Ingwer und Wasabipaste. Doch schaut man genauer hin, bemerkt man den kleinen aber feinen Unterschied. Es ist ein Dessert – und zwar ein ziemlich Erfrischendes. Doch woraus besteht eigentlich dieser Dish und was sind die Gemeinsamkeiten verglichen mit einem üblichen Sushiteller?

Sweet Sushi Temptation

Gemeinsamkeiten gibt es eigentlich fast keine. Selbst der Reis ist kein normaler Sushireis sondern ist der für Milchreis geeignete Rundkornreis. Getoppt wird dieser auch nicht mit Fisch sondern mit fruchtigen Begleitern wie Erdbeere, Mango und halbgetrocknete Melone mit Szechuan Pfeffer.

Kein Wasabi sondern Guacamole

Was zuerst wie scharfe Wasabipaste aussieht ist süße Guacamole Creme. Auch die eingelegten Ingwerscheiben sind hier nahezu perfekt imitiert. In Wirklichkeit sind dies in Läuterzucker marinierte Zitronenscheiben. So wird mit dieser neuen Interpretation von einer süßen Sushivariante ein recht verspielter Teller, welcher viele Überraschungen parat hält.

Sweet Sushi Temptation

Rezeptesammlung für folgende Sweet Sushi Temptation mit Ingwersorbet, süßer Guacamole und einegelegter Zitrone

``They see me rolling...``

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Sweet Nigiri

Zutaten für Kokosmilch

  • 1 l Kokosmilch
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 4 Kefir Limonenblätter
  • 5 Kardamomkapseln
  • Zitronenabrieb einer Zitrone
  • 3 Lorbeerblätter
  • Zucker nach Geschmack
  • Zutaten für 30 Nigiri

  • 750 g Kokosmilch
  • 200 g Milchreis
  • Obst nach Wahl für den Belag

Zubereitung der Kokosmilch 

  1. Alle Zutaten miteinander aufkochen und eine halbe Stunde ziehen lassen
  2. Passieren

Zubereitung der Nigiri

  1. Die Milch mit dem Reis zusammen kochen und bei mittlerer Temperatur und gelegentlichem Umrühren ziehen lassen bis der Reis fertig ist
  2. Aus dem Topf nehmen und in eine Schale füllen und mit Klarsichtfolie abdecken
  3. In die gewünschte Form bringen und mit dünn geschnittenen Erdbeerscheiben, Mangoscheiben und getrockneter Melone belegen und leicht andrücken

Süße Guacamole

Zutaten

  • 2 Avocados
  • etwas Zitronensaft
  • Puderzucker nach Geschmack
  • Sanyo Pfeffer
  • geschnittene Minzblätter

Zubereitung 

  1. Die Avocados langs halbieren und mit dem Löffel aus der Schale herausschälen
  2. Die Avocado in eine Schale geben und den Zitronensaft, Puderzucker, Sanyopfeffer und die geschnittene Minze hinzugeben und mit der Gabel so lange zerdrücken, bis eine pürreeartige Konsistenz erreicht ist

Ingwersorbet

Zutaten

  • 350 g Wasser
  • 20 g Ingwer
  • 35 g Zucker
  • 15 g Glukosepulver
  • 2 g Pektin Rosé
  • 35 g Zitronensaft

Zubereitung

  1. Den Ingwer in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Wasser langsam zum Sieden bringen
  2. Pektin, Glukosepulver und den Zucker vermengen und während dem Erhitzen langsam hinzugeben und unter Rühren auflösen
  3. Von der Platte nehmen und 30 Minuten ziehen lassen
  4. Zitronensaft hinzugeben und passieren
  5. Mixen und danach in einer Eismaschine abdrehen

Credits: Bilder by Ben Donath

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.