Beer Can Chicken
Dieser Artikel beinhaltet unbezahlte Werbung! · Mehr Information!

Für den Held am heimischen Herd oder auch den professionellen Koch ist es stets ein Wagnis, Geflügel im Ganzen zu garen. Das merkt man gerade zu Weihnachten, wenn die Brust der Weihnachtsgans wieder mal zu trocken geraten ist, wo doch die Keule noch so schön saftig erscheint. Ein sommerliches Gegenkonzept kann da das Beer Can Chicken sein, welches das Hähnchen überall saftig garen lässt. Ich habe ein Rezept mit dem neuen BRLO NAKED probiert, eine neue alkoholfreie Pale Ale Sorte vom angesagten Berliner Brauhaus.

Beer Can Chicken
Beer Can Chicken
Beer Can Chicken

Das Beer Can Chicken hat viele Namen

Das Beer Can Chicken hat die unterschiedlichsten Namen. Es wird Chicken on a throne, Beer Butt Chicken, Coq au can, Dancing Chicken oder Trunken Chicken genannt. Ganz egal, wie Ihr es auch nennen mag, es bleibt ein großartiges Grillgericht, welches ich Euch gern erklären will.

Das Konzept ist schnell erklärt. Man nehme eine Dose Bier, öffnet sie, gießt ein Drittel des Inhalts in eine Auffangschale, stellt die Dose Bier in die Mitte und setzt das bereits gewürzte Chicken auf die Dose. Mehr Vorbereitung braucht es tatsächlich nicht. Das verdunstete Bier lässt beim Garen das Fleisch zart und saftig werden, zudem transportiert der Bierdampf die Aromen direkt ins Fleisch.

Es gibt zu dieser These letztendlich nur zwei Fraktionen. Einige Anwender sind begeisterte Befürworter dieser Grillmethode und schwören auf die Wirksamkeit der Verwendung des Bieres, wohingegen es eben genug Zweifler gibt, welche diese in Frage stellen. Durchsetzen konnte sich keine der beiden Theorien, somit bleibt Euch nur der eigene Versuch, den ich Euch ans Herz legen will. Denn einst galt ich auch noch als großer Zweifler dieser Methode. Ich wurde eines besseren belehrt.

Beer Can Chicken

Die Alternative zum Grill

In nächster Instanz weiche ich von der ursprünglichen Rezeptur ab, denn sicherlich gehört ein solches Beer Can Chicken auf den Grill. So wurde es auch im US- Bundesstaat Louisiana entwickelt. Von dort stammt wohl diese Rezeptur. Da ich in diesen Tagen draußen kein so richtiges Grillwetter vorfinde, habe ich mich dazu entschlossen, das Chicken im Ofen zuzubereiten. Das funktioniert sehr zuverlässig.

Beer Can Chicken
Beer Can Chicken

Welches Bier soll es denn sein?

Beer Can Chicken
Beer Can Chicken
Beer Can Chicken

Bleibt nur noch eine Frage zu beantworten, nämlich die Wahl des Bieres. Dafür ist freilich der eigene Geschmack maßgebend. Ich für meinen Teil trinke sehr gerne Pale Ale Bier. Da es heute eine neue Sorte von der Berliner Brauerei BRLO zu testen gibt, habe ich mich kurzerhand für dessen alkoholfreie Variante “BRLO NAKED” entschieden. Dieses fruchtige, obergärige Bier bringt mit der zarten Zitrus- und der herben Grundnote genau die richtige Geschmacksrichtung mit, die zu dem von mir gewählten Rub und anschließenden Lack passt.

Denn ich empfehle für die Zubereitung nicht nur eine trockene Würzmischung vorab. Ebenso solltet Ihr nach dem Backen für das letzte Finish noch einmal mit einem Honiglack über das gesamte Chicken pinseln und es damit aufknuspern.

Das gibt erstens ein Mehr an Geschmackspower, zusätzliche Feuchtigkeit und zudem den maximalen Knusper- und Karamelleffekt. Probiert es einfach aus, dann wisst Ihr, wovon ich schreibe. So sieht das Beer Can Chicken Rezept aus, wie folgt.

Ebenso empfiehlt es sich auch eine der drei neuen Sorten von BRLO als korrespondierendes Getränk zu genießen. Das ist neben dem alkoholfreien Pale Ale Bier namens BRLO NAKED dasNew England IPA mit der Bezeichnung BRLO BLURRY VISION oder ein Klassiker namens BERLINER WEISSE WILD BERRIES, den Ihr auch auf dem Bild sehen könnt.

Beer Can Chicken
Beer Can Chicken
Beer Can Chicken
Beer Can Chicken

Rezeptesammlung für folgende Beer Can Chicken mit Misomayonnaise und mariniertem Kopfsalat

from www.seriouseats.com

The virtues of grilling a chicken vertically over a beer-can, which creates an extremely moist and flavorful bird, are disseminated countless times over the internet and cookbooks, but I've never let the phrase ``beer-can chicken`` pigeonhole this into a singular dish. Instead I use the concept as a starting point for endless experimentation to create some unique versions of this grilling classic. This time around I took a cue from Steven Raichlen and tried it out with cola, Dr Pepper (my favorite cola) to be exact, which resulted in a subtly sweet and spicy bird that easily held its own against those made with beer.

Beer Can Chicken mit Honig- Knoblauch- Marinade

Zutaten

  • 1 Dose BRLO NAKED
  • 1,5 TL Knoblauchpulver
  • 0,5 TL Meersalz
  • 0,5 TL Paprikapulver geräuchert
  • 0,25 TL Chili Pulver
  • 0,25 TL Schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 40 g Honig
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 TL Tamari, fermentierte Sojasauce
  • 10 g Ingwer, geschält und fein gehackt

Zubereitung 

  1. Den Ofen auf 160°C vorheizen
  2. Die Bierdose öffnen und ein Viertel des Inhalts in eine ofenfeste Form gießen
  3. Die Dose aufrecht in die Schale stellen
  4. Das Huhn trocken tupfen
  5. Knoblauchpulver, Meersalz, geräucherte Paprika, Chilipulver und den gemahlenen schwarzen Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren
  6. Das Huhn mit der Mischung überall einreiben
  7. Das Huhn vorsichtig auf die Dose setzen
  8. Das Huhn 45 Minuten im Ofen garen
  9. In der Zwischenzeit Honig, Knoblauchzehe, Tamari und den groben Senf in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt rühren
  10. Das Huhn damit von allen Seiten bestreichen und weitere 5 bis 10 Minuten bei

Miso- Mayonnaise findet Ihr in diesem Beitrag

Beer Can Chicken
Beer Can Chicken

Nachtrag

Es gibt natürlich bei der Zubereitung des Beer Can Chickens Dinge, welche man aus gesundheitlichen Aspekten berücksichtigen sollte. Farblich bedruckte Dosen sind leider nicht so gut geeignet, da genau diese Farbstoffe während des Garvorgangs bei diesen Temperaturen ins Lebensmittel übergehen könnten. Daher ist es sehr vorteilhaft, dass das Dosenbier von BRLO hier nicht bedruckt sondern mit einer abziehbaren Folie versehen sind. Ein netter Zufall. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann zum Beispiel ein gesäubertes Marmeladenglas nutzen und das Bier dort hinein füllen.

Beer Can Chicken
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

2 thoughts on “Beer Can Chicken

  1. Jörg-Peter Borower on 12. Juli 2020 at 18:06 Antworten

    Nun ja, viel Werbung für eine Brauerei, das Bierdosen-Hähnchen ist allerdings in den USA längst kalter Kaffee. Bin seit über 40 Jahren Koch und muß nicht jedem vermeintlichen Trend hinterher hecheln….

    1. Steffen Sinzinger on 12. Juli 2020 at 18:16 Antworten

      Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast. Ich bin sicher, Du bist ganz sicher sehr erfahren im Kochen und kannst sicher auf gute Rezepte mit Hähnchen vorschlagen. Ich bin immer für neunen Input offen und lerne gerne hinzu. 🙂

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.