Summer Cocktails

The Aviary: Summer Cocktails

24.95 $
9.3

Inhalt & Thema

9.5/10

Funktionalität

9.0/10

Photographie

9.0/10

Design

9.4/10

Haptik

9.4/10

Pros

  • Sehr kreative Ideen für die heiße Jahreszeit
  • Tolle Haptik und schönes Format
  • Sehr ansehnliche Fotos der Drinks
  • Günstig

Contras

  • ZERO again

Erst kürzlich habe ich das Buch ZERO mit einer riesigen Sammlung alkoholfreier Drinks besprochen. Heute gibt es einen kleinen Nachschlag. Denn gerade jetzt für den Sommer wurde eine Sonderedition veröffentlicht. Sie nennt sich The Aviary Summer Cocktails und beinhaltet eine Selektion von, logischerweise, sommerlichen Cocktails. Natürlich habe ich auch hier einen Blick hineingewagt.

Summer Cocktails

Summer Cocktails für einen Ausnahmesommer

Der Sommer kommt dieses Jahr furchtbar spät zum Einsatz aber dafür umso kräftiger. Ein Hitzerekord jagt den nächsten. Selbst die Nächte waren geprägt von enorm schwül- warmen Temperaturen.

Da hilft nur eines – eine gelungene Erfrischung. Für genau diese könnt Ihr mit dem neuen The Aviary Summer Cocktailbuch im Softcover sorgen. Auf insgesamt 100 Seiten werden mehr als 25 kreative Ideen, welche speziell für die heiße Jahreszeit entwickelt wurden, vorgestellt. Im flexiblen Buchband eingeschlagen macht diese Version eine deutlich lockere Figur als das Buch ZERO und wirkt einige Zacken frecher und vor allen Dingen frischer.

An diesem Buch beteiligten sich erneut Allen & Sarah Herberge, Micah Melton, Nick Kokons und Grant Achatz. Will heißen, hier wurde nicht gekleckert sondern geklotzt.

Vielseitig & knallbunt

Die einleitende Erklärung über das notwendige Equipment ist schnell verstanden. Hat man sich mit der Materie schon einmal auseinandergesetzt, findet man da auch nicht allzu viel neues. Die jeweiligen Bestandteile werden neben einem ganzseitigen Bild des entsprechenden Cocktails Schritt für Schritt erklärt und dessen Zubereitung umschrieben. Da änderte man logischerweise nichts, was man bei ZERO so erfolgreich umgesetzt hat.

Der erste Erfrischungsdrink im Summer Cocktails Buch setzt sich aus Sirup, Bitter Grapefruit Ice, einem Hop Scotch Batch zusammen. Dabei ist alles gut aufgemacht und übersichtlich gelistet. Überhaupt wir bei den hier aufbereiteten Cocktails viel mit Texturen wie Hitze und Kälte gearbeitet, um die maximale Erfrischung herbeizuführen.

Beispielhaft dafür steht zum Beispiel der Jamaikanische BBQ Margarita, welcher eine Mixtur aus einem Eiswürfel von geräucherter Ananas, Jamaikanischer BBQ Margarita und frischem Limettensaft ist. Der Glasrand wird mit einer süß- scharfen Gewürzmischung verziert, die nicht nur gut ausschaust sondern auch noch kräftig ist.

Es geht aber auch etwas eleganter mit einem tropischen Champagneraufguss in Emaillebechern. Die gegrillte Ananas kombinierten die Schöpfer mit einem tropischen Fond aus Wasser, Zimt, Banane, Ananas und Orange und fügten diesem Basilikum, Minze, Rum und Moet & Chandon Champagner hinzu. Heraus kommt ein ziemlich aufregender Punsch im nicht ganz so normalen Gewandt.

Summer Cocktails

Ice Ice Baby

Wer sich ein wenig mehr über den Tellerrand bewegen möchte, ist also bei The Summer Cocktails bestens bedient. Denn hier erfährst Du außerdem, wie Du klares Eis in den unterschiedlichsten Formen herstellst. Dabei wird jeder Schritt auf einer Doppelseite erklärt und neben all den sommerlichen Rezepten erhält man obendrein etwas Fachwissen für die kühle Umsetzung des jeweiligen Getränks frei Haus.

Summer Cocktails

Fazit von The Aviary Summer Cocktails

Im Großen und Ganzen reiht sich das Buch The Aviary Summer Cocktails nahtlos an die bisherigen Editionen an und hält das, was es verspricht. Eine kreative und kurzweilige Zusammenstellung von einzigartigen Sommercocktails der etwas anderen Art. Im Gegensatz zu ZERO nutzt man bei diesem Buch gerne Alkohol. Die 25 Rezepte sind in einer sehr smarten Aufmachung veranschaulicht und geben genug Ideen, um die nächsten Parties mit einem gut gemixten Cocktail begleiten zu können.

Summer Cocktails

Could be of interest too.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.