Induktionskochfeld
Dieser Artikel beinhaltet unbezahlte Werbung! · Mehr Information!

Induktion schlägt einfach alles. Warum das so ist, ist rasch erklärt. Induktion ist schnell, sicher und leicht zu reinigen. Du kannst in kürzester Zeit von null auf hundert Dein Wasser aufkochen und Speisen warmhalten. Das geschieht alles auf einem viel komfortableren Weg, als Du es von den konventionellen Techniken her kennst. Jeder, welcher schon einmal mit Induktion gearbeitet hat, wird nicht mehr zurück wechseln wollen. Mit dem WMF Kult X Doppel Induktionskochfeld * steht Dir ein elegantes Konzept zur Verfügung. Was es alles genau auf dem Kasten hat, will ich euch verraten.

Induktionsherd

Was genau ist eigentlich ein Induktionskochfeld?

Mit der Technik der Induktion kommen wir vermutlich öfter in Kontakt, als uns eigentlich so richtig bewusst ist. Denn jedes Mal, wenn wir an einer Ampel stehen, gibt es Kreuzungen, bei denen in die Straße eine Induktionsschleife eingelassen wurde. Diese erkennt das Auto und schaltet die entsprechende Spur auf grün. Dass diese Erkennung über die Induktionstechnik funktioniert, ist den meisten vermutlich nicht bekannt.

Bei uns zu Hause brauchen wir Induktion sicherlich nicht, um grünes Licht zu erhalten, um später in die Küche eintreten zu dürfen.  Vielmehr setzen wir Induktion zum Erhitzen von Speisen ein. Und diese Technik breitet sich rasant in den deutschen Küchen aus. Deutlich mehr als die Hälfte der verkauften Herde für den Privathaushalt sind Induktionsfelder. Doch was genau hat es mit dieser Technik auf sich?

Ein Induktionskochfeld arbeitet, was der Name ja schon in sich trägt, nach dem Prinzip der Induktion. Ein solches Induktionsfeld erkennt anhand des Magnetfeldes, ob es sich um einen großen oder kleinen Topf handelt.

Das ist der erste, der vielen Unterschiede zu einem klassischen elektrischen Herd, der die angeforderte Leistung unabhängig von der eingesetzten Topfgröße abgibt. Sollte auf dem Herd beispielsweise ein nicht induktionsfähiger Topf (nicht magnetisch) stehen, schaltet er sich nicht ein.

Die elektromagnetische Induktion ist im vereinfachten Prinzip wie folgt erklärt:

Sollte auf dem Herd kein Topf stehen, braucht man sich im Urlaub nicht mehr Gedanken darüber machen, ob man diesen angelassen hat, denn selbst wenn dieser in Betrieb war, wird die Gefahr minimiert, da faktisch kein Magnetfluss vorliegt.

Natürlich kann auch ein Herd mit Glasoberfläche Restwärme abstrahlen. Moderne Geräte zeigen daher an, wenn es zu heiß ist, die Platte anzufassen.

Induktionsherd
Induktionskochfeld
Induktionsherd

Vor- & Nachteile des WMF Kult X Induktionskochfeld

Die Technik der Induktion ist rasend schnell und trägt eine Menge Vorteile in sich.

Pro
– erhitzt schneller als alle anderen Arten von Herdtypen
– sehr energiesparend
– spezielle Programme zum schnellen Aufwärmen
– Visuelle Anzeige bei heißen Kochfeldern
– Einfache Bedienung durch Touchpad
– hin und wieder auch mit Timerfunktion

Con

Die Oberfläche ist natürlich empfindlicher als andere.

Man sieht recht schnell, dass es keinen Grund gibt, nicht auf Induktion zu wechseln. Schaue ich mir die Vor- und Nachteile von den alternativen Kochfeldern an, so wird sich der Kauf eines Induktionsfeldes noch viel mehr aufdrängen.

Induktionsherd

Glaskeramik- Kochfeld

Pro
Leicht zu reinigen | Herdplatte zeigt Restwärme an | ist als Einzel- oder Doppelplatte erhältlich

Contra
empfindliche Oberfläche | benötigt lange, um zu erhitzen | benötigt lange, um runterzuregeln | viel Energieverlust durch nicht effektives Heizen | kann oft nicht genug Hitze entwickeln, um zum Beispiel Fleisch ordentlich zu braten

Massekochfeld

Pro
günstig in der Anschaffung | gibt es auch als Energieeffizienzklasse A | kann man als Einzel- oder Doppelplatte erwerben

Contra
braucht lange um zu erhitzen | speichert die Energie lange | strahlt viel Energie ab

Gaskochfeld

Pro
erhitzt sehr präzise | ist energiesparend | keine großartige Restwärme | ideal als Campingkocher

Contra
ist nicht so flexibel einsetzbar wie Herdplatten, wo man die Töpfe frei verschieben kann | ist schwer zu reinigen | erhöhte Feuergefahr durch offene Flammen | der Topfrand brennt öfter durch die am Topfrand hochsteigenden Flammen an

Induktionsherd

Was tun, wenn ich bereits einen Herd habe?

Vor genau dieser Frage stand ich ebenso. Ich war Mieter einer Wohnung und habe dort bei Einzug einen normalen Elektro- Ceranherd vorgefunden. Von Beginn an sind wir keine Freunde geworden. Denn bereits von Berufswegen war mir klar, wie sehr ich Induktionsherde zu schätzen gelernt habe. Alleine schon, die ganze verschenkte Zeit beim Kochen mit dem normalen Herd, nervte mich total. Also schaute ich mich nach Optionen um, welche man platzsparend im Haushalt einsetzen kann.

So bin ich sehr schnell auf den WMF Kult X Doppel- Induktionsherd gekommen. Denn dieser bietet mir neben der hohen Leistung obendrein noch eine Menge Platz zum Kochen. Ich platzierte dieses Induktionskochfeld direkt auf meinem älteren E- Herd, damit ich nach wie vor unter meiner Dunstabzugshaube kochen konnte.

Solltest Du wahrlich noch nicht überzeugt von einem Induktionskochfeld sein, dann rate ich Dir, ein größeres Stück Fleisch auf einem E- Herd und direkt danach auf einem Induktionsherd zu kochen. Während beim konventionellen Herd die Pfanne beim Einlegen des Fleisches direkt wieder auskühlt und dafür sorgt, dass der Bratvorgang unterbrochen wird, ist beim Induktionskochfeld zu keinem Zeitpunkt ein Unterschied der Hitzezufuhr zu bemerken.

Dort wird ohne Unterlass maximale Hitze an das Fleisch weitergegeben, so dass es nicht ausläuft und in der Pfanne zu kochen beginnt.

Ein weiteres gutes Beispiel, ist das Braten von Pilzen. Da diese sehr viel Wasser enthalten, neigen sie ebenfalls dazu, in zu kalten Pfannen zu kochen und nicht zu braten. Nutzt du die Induktionstechnik, hast du das Problem nicht.

Induktionsherd

WMF Kult X Induktionskochfeld

Was mir bei diesem Herd sehr gut gefällt, sind die voreingestellten Programme und die Größe er Herdplatte, welche in dem ansprechenden Cromargan eingefasst ist. Insgesamt kannst du über acht Leistungsstufen verfügen. Du steuerst sie über einen Slide Controller an, der quasi mit Fingerdruck ausgelöst wird.

Die sechs Direktwahlprogramm, wie zum Beispiel Warmhalten, Schmelzen, Simmern, Kochen, Anbraten oder Boosten, stehen dir jederzeit für jede Platte individuell zur Verfügung. Gekoppelt sind diese mit einer Timerfunktion, welche sich bei Auswahl des Programm automatisch aktiviert und danach anpassbar ist.

Eine automatische Topferkennung und ein Überhitzungsschutz sind integriert. Wer es genau wissen möchte, dem sei gesagt, dass dieser Herd auf eine Leistung von 3.500 Watt maximal kommt.

Was bei der Umstellung von konventionellen Herdplatten auf Induktion zu beachten ist

Zu allererst sei dir folgendes gesagt:”Es wird dir erstmal alles anbrennen”. Und das ist ganz normal. Denn fast jeder unterschätzt die Power in solch einem Induktionskochfeld. Dir werden Dinge anbrennen, wo du dachtest, dass das nicht möglich sei. Spätestens nach dem zweiten Kochen wirst du aber den Dreh rausbekommen und damit entspannt arbeiten können.

Ab diesen Zeitpunkt macht das Arbeiten mit dem WMF Kult X Doppelinduktionsherd richtig Spaß, denn dann kannst Du richtig Vollgas geben. Dein Fleisch brät ordentlich goldbraun an, deine Pilze werden richtig schnell geröstet und alles andere ist von da an ein Kinderspiel. Selbst simples Wasseraufkochen ist hier in Sekunden machbar.

Man braucht nicht lange vom Herd wegzutreten, denn dieser wird dir deinen halben Liter Wasser in locker unter einer Minute zum Kochen bringen.

Du sparst einen Haufen Zeit und Strom. Dieser Herd strahlt keine Wärme ab, die nicht direkt in den Topf geht. Lediglich die Glasplatte erhitzt sich und das auch nur recht punktuell unter dem Topf.

Nimmst Du ihn weg, dann ist der Herd bereits nach wenigen Minuten ungefährlich abgekühlt. Das macht kein konventioneller Herd nach.

Induktionsherd

Der Test des Induktionskochfelds

Um diesen Herd zu testen, habe ich mich für ein Gericht entschieden, bei dem gerade Kurzbratvorgänge zum Einsatz gebracht werden. Es gab rosa Rumpsteak mit Rote Bete Humus, Linsen- Bulgurragout, geröstete Karotten mit Portobello Pilz und Kartoffelchips. Dazu reichte ich eine Trüffelmayonnaise als Dip. Dieses Gericht ist also keine Wissenschaft, besteht es doch aus zumeist gebratenen Bestandteilen, die jedoch jedes für sich anders geröstet werden müssen.

Während das Fleisch kurze Zeit bei voller Hitze in die Pfanne gehauen wird, kommen die Pilze und Karotten bei mittlerer Hitze für einen längeren Zeitraum auf das Induktionskochfeld, damit sie nicht anbrennen bevor sie innen gar sind.

Wie man am Ergebnis sehen kann, ist alles gut gelungen. Jeder Induktionsherd hat mit seinem Touchdisplay seine eigenen Einstellungsabfolgen. Hat man die des WMF Kult X Induktionskochfelds erst einmal intus, so geht alles sehr easy von der Hand.

Die zwei Platten reichen für die Vorgänge auch aus. Während beispielsweise die Karotten und Pilze nach dem langsamen Anbraten im Ofen verweilen, kann bei dem freien Herd nun der Rest gegart werden.

Induktionsherd

Hochwertige Verarbeitung, edles Design • Das Induktionskochfeld von WMF

Was mir direkt positiv aufgefallen ist, ist die sehr hochwertige Verarbeitung. Gerade der Rahmen, welcher aus dem bekannten Cromargan von WMF gefertigt ist, macht einen soliden Eindruck und erinnert ganz und gar nicht an die Plastikherde von Konkurrenzprodukten. Der Lüfter ist nicht störend oder gar zu laut.

Wer den Herd danach wieder verräumen möchte, um ihn zu verstauen, der kann den recht leichten Doppelinduktionsherd in die Ecke stellen.

Ich für meinen Teil habe herausgefunden, dass ich für unseren Dreipersonen- und Dreikatzenhaushalt zumeist mit zwei Platten auskomme und habe den Herd erst einmal aufgebaut belassen. Gerade weil ich durch die enorm starke Leistung viel Zeit und auch Strom spare, wenn es beispielsweise lediglich um das Kochen des Frühstückseis oder von Pasta geht.

Induktionsherd

Für wen ist solch ein Induktionskochfeld interessant

Für alle Haushalte mit wenig Platz in der Küche ist dieses Induktionskochfeld bestens geeignet. Denn man kann diesen Herd direkt nach der Benutzung wieder verstauen. Zudem ist er für Fleischliebhaber, welche es über haben, das hochwertige Produkt auf dem zu schwachen Elektroherd nicht anständig braten zu können, geradezu ideal. Dieses WMF Kult X Induktionskochfeld ist für alle gedacht, die es leid sind, eine Unmenge an überschüssige Hitze, welche so nicht genutzt werden kann, zu produzieren.

Gerade im Sommer ist das lästig. Ebenfalls ist solch ein Induktionsherd für all diejenigen interessant, welche morgens einfach keine Zeit haben, so lange auf das kochende Wasser für den Kaffee warten zu müssen. Hier kann mit einer effektiven und zeitsparenden Induktionslösung gegengesteuert werden.

Ich bin mir sicher, die meisten werden sich in einer der Gruppen wiederfinden. Ich mag auf nichts anderem mehr kochen.

Induktionsherd

Rezeptesammlung für rosa gebratenes Rumpsteak mit Rote Bete Humus, Linsen- Bulgursalat, geröstete Karotte, Portobello Pilz und Trüffelmayonnaise

Rosa gebratenes Rumpsteak

Zutaten

  • 2 Rumpsteaks
  • Rapsöl
  • Salz
  • Meersalzflakes*
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung 

  1. Die Pfanne auf dem Induktionskochfeld auf der Stufe “Anbraten” aufstellen und die Pfanne erhitzen
  2. Das Steak nach wenigen Sekunden in die Pfanne legen und von beiden Seiten goldbraun anbraten, dabei salzen und pfeffern
  3. Den Herd ausschalten bzw. die Pfanne vom Herd nehmen und etwas Alufolie auf das Fleisch geben, so dass es gleichmäßig nachzieht
  4. Dabei das Fleisch zwei, dreimal drehen
  5. Aus der Pfanne herausnehmen, in Scheiben schneiden und anrichten
  6. Über diese Scheiben das Meersalz* geben
Induktionsherd

Gebratene Karotten

Zutaten

  • 4 Karotten, gerne auch gelb oder violett
  • Rapsöl
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung 

  1. Die Karotten mit einem Schwamm auf der weichen Seite unter fließendem Wasser gut reinigen
  2. Trocken tupfen
  3. In ein wenig Rapsöl in einer Teflonpfanne auf der Einstellung Anbraten auf Stufe 4-5 anbraten
  4. Dabei regelmäßig wenden und mit dem Salz und Zucker abschmecken
  5. Wenn die Karotten weich sind, herausnehmen, schräg halbieren und anrichten

Gebratene Portobello Pilze

Zutaten

  • 2 Portobello Pilze
  • Rapsöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung 

  1. Die Pilze zusammen mit ein wenig Rapsöl in eine Teflonpfanne geben und auf Stufe Anbraten (Stufe 4-5) garen
  2. Dabei wenden und mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken
  3. Die Pilze sind sehr dick und benötigen ca. 14 bis 17 Minuten, bis sie fertig gegart sind

Trüffelmayonnaise

Zutaten

  • 25 g Trüffelpaste*
  • 2 frische Eigelb
  • 1-2 EL Zitrone
  • 250 g Rapsöl
  • Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • Zucker

Zubereitung 

  1. Die Eigelbe, die Trüffelpaste*, Zitronensaft und den Senf in eine Schüssel geben
  2. Mit dem Schneebesen glatt rühren und das Rapsöl langsam einlaufen lassen und dabei stets mit dem Schneebesen emulgieren
  3. Das komplette Öl zu einer Mayonnaise verarbeiten
  4. Mit dem Pfeffer und Zucker abschmecken

Zubereitung im Thermomix

  1. Die Eigelbe, die Trüffelpaste*, Zitronensaft und den Senf in den Mixtopf mit dem Schmetterling geben
  2. Auf der Stufe 3 alles für 20 Sekunden verrühren
  3. Den Schmetterling auf Stufe 3 dauerhaft laufen lassen und das Öl langsam hinzugeben, bis alles aufgenommen ist
  4. Mit dem Pfeffer und Zucker abschmecken und erneut kurz auf Stufe 3 aufrühren
*affiliate link

Could be of interest too.

Mehr Content für DICH!

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 8 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.