Flora Thumb

Flora von Nils Henkel

95
9.3

Inhalt & Thema

9.5/10

Funktionalität

9.3/10

Fotografie

9.0/10

Design

9.2/10

Haptik

9.7/10

Pros

  • sehr gute Papierqualität
  • sehr gutes Design
  • zeitlose Rezepte

Contras

  • Fehlanzeige

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Gemüse
Flora
Nils Henkel

Pflanzenküche im Fokus

Das begann schon 2010, im Schloss Lerbach. Dort wurde zwar nicht rein vegetarisch gekocht, da hier und dort beispielsweise Geflügelfond zum Einsatz kam oder das Dessert mithilfe von Gelatine zubereitet wurde. Jedoch war der Ansatz vorhanden, den Gästen eine durchdachte Alternative zu bieten. Es stellte sich heraus, dass die Zeit dafür noch nicht reif gewesen sei, denn die Gäste hatten vermehrt auf die allzu verlockenden Luxusprodukte wie Reh oder Kaisergranat zurückgriffen.

Das änderte sich mit der Zeit. Je mehr das Thema medial aufgegriffen wurde, umso öfter wurden seine Floramenüs nachgefragt. Das Gemüse rückte mehr in den Mittelpunkt. Er geht teilweise noch einen Schritt weiter und achtet darauf, dass einige vegane Gerichte in der Menüfolge stehen. Wenn bei anderen Spitzenköchen das vegetarische oder vegane Menü als Trend gefeiert wird, ist dies bei Nils Henkel allgegenwärtig und offenkundig gekommen um zu bleiben.

Nils Henkel

Aufbau

Wer eine radikal regionale Art des Kochens erwartet, dürfte enttäuscht werden, denn Nils Henkels Küche ist mit internationalen Einflüssen gespickt und unterwirft sich nicht dem Duktus, sich lediglich den Produkten aus einem eng definierten Radius zu unterwerfen.

Die florale Welt unterteil sich in diesem 320 Seiten starken Band in die Kapitel „Brot & Butter“, „Prolog“, „Flora-salzig“, „Flora-süß“, „Flora-Epilog“ und „Flora-Grundrezepte“.

Die Rezepte sind dabei nach dem jeweiligen Hauptprodukt alphabetisch angeordnet. Als interessante Info wird zudem das Jahr, indem es zum ersten Mal den Weg in das Menü fand, angegeben. Dabei erstreckt sich die Auswahl über die Zeit im Schloss Lerbach, über das Restaurant Schwarzenstein bis hin zur Gegenwart. Weinfans kommen mit einer Empfehlung für jedes einzelne Rezept auf ihre Kosten.

Der Prolog, was in Menüsprache einem Amuse Bouche gleichkäme, besteht aus kleinen Appetitanregern, wie der Feldsalatkugel mit Kaviar vom Feld und Limonenbaiser oder Tapiokacracker mit Avocado, Mojocreme und Küstenkräuter. Bereits zu Beginn wird beim Aufbau der Rezepte klar, dass viel mit Querverweisen im umfangreichen Grundrezepteteil gearbeitet wird. Bereits die kleinen Snacks zeigen auf, wie komplex und detailverliebt die Küche von Nils Henkel ist.

Nils Henkel
Gemüseküche
Gemüseküche
Gemüseküche

Flora-salzig

Was mich beeindruckt, ist, wie zeitlos seine Speisen sind. Die gegrillte Aubergine mit Vadouvan, einem Koriander-Milchgel und Koriandersud schaut mir in der Darbietung und Zusammenstellung eher wie ein Gericht aus der heutigen Zeit aus, obwohl es bereits 2013 zum Einsatz kam. Höchst komplex geht es bei den „grünen Bohnen“ zu.

Diese Komposition besteht aus einer Vielzahl an Elementen, wie gebundenen Bohnensaft, Birnenconfit, -blütengel, -murmeln, -sorbet, -minutenbiskuit, -blüten-Essenz, Bohnenkraut und Bohnenesspapier. Das ist sicherlich in einer privaten Küche nur schwer umzusetzen. Doch darum geht es in einem Kochbuch von Köchen mit einem derartigen Format äußerst selten. In jedem Fall kann man aus allen Rezepten einzelne Komponenten herausnehmen oder die Speisen teilweise nachkochen.

Es zeigt wunderbar auf, wie simple und alltägliche Produkte in vielen Konjugationen veredelt werden können und so einem klassischen Geschmacksackord wie Birne-Bohne-(Speck) neues Leben eingehaucht werden kann.

Gemüseküche
Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 10 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an. Als vermutlich Deutschlands einziger Küchenchef produziert er regelmäßig seinen eigenen Blog.

2 thoughts on “Flora von Nils Henkel

  1. Christian on 13. September 2021 at 08:12 Antworten

    Danke für die Besprechung. Das Buch habe ich nun auch schon seit einiger Zeit auf meiner Liste und es klingt wirklich gut. Nach zuletzt Heiko Nieder und Witzigmann muss ich allerdings langsam mal eine Kaufpause einlegen. Zur Zeit kommen wirklich wahnsinnig viele tolle Bücher raus und die nächsten sind auch schon in Sicht.

    1. Steffen Sinzinger on 13. September 2021 at 23:01 Antworten

      Lieber Christian,
      ich kann verstehen, wenn du nach so vielen Top Kochbüchern erst mal innehalten willst. Ich denke, du wirst das Buch immer noch in einem halben Jahr kaufen können. Viel Spaß mit deinen Büchern.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.