Mela

W

er heutzutage seine Rezepte organisieren möchte, kommt ohne ein gut aufgesetztes Dateisystem schnell an die Grenzen. Denn Rezepte sollen übersichtlich, logisch und vor allen Dingen ansprechend organisiert sein. Wer Reeder, eine App für das Auslesen von RSS-Feeds zu schätzen weiß, wird Mela lieben. Diese plattformübergreifende App ist eine großartige Kombination aus Rezeptorganisation und Feed-Reader. Sie kann auslesbare Rezepte aus deinen favorisierten Foodblogs importieren und zudem relativ schnell und unkompliziert Rezepte aus Kochbüchern oder Deinem eigenen Bestand auslesen. Für mich einer der besten Allrounder Apps im Bereich Kochen überhaupt.

Das Internet birgt unendlich viele spannende Rezepte und Kochtipps. Gerne lege ich mir Bookmarks zu Rezepten, die ich später mal probieren mag, an. Sehr schnell fand ich mich in einer unüberschaubaren Linksammlung wieder. Nachgekocht habe ich daraus eher selten. Es war einfach alles zu unübersichtlich und nicht praktisch.Der Macher der unheimlich funktionalen Reeder App, welche für meine Begriffe zu den besten Feed-Reader zählt, hat sich diesem Umstand angenommen und eine großartige App für iOS und macOS gebaut, die sich zudem über die iCloud synchronisiert.

Sie nennt sich Mela und ist ein einfacher, eleganter und zudem moderner Rezeptmanager, den Du für Deine eigenen aber auch genauso gut für im Internet oder in Kochbüchern gefundene Rezepte nutzen kannst. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Mela ist für alle Apple Devices verfügbar

Wer ein Apple Gerät besitzt, ganz gleich ob iPhone, iPad oder iMac, hat nur die Qual der Wahl, auf welchem Gerät er es einsetzen will. Denn die App ist auf allen Devices erhältlich. Von allen Möglichkeiten halte ich den Einsatz über das iPad als am Sinnvollsten, denn dieses kann man später beim Kochmodus am besten zum Einsatz kommen lassen.

Um ein Rezept zu importieren, muss nicht viel getan werden. Du gehst auf die Webseite Deines Vertrauens und sollte es ein auslesbares Rezept beinhalten, wird Dir genau dieser Vorgang in der App angeboten. Eine Vorschau zeigt, was genau erkannt wurde. Das Tolle dabei ist, dass die App auch erkennt, für wieviel Personen es geschrieben ist. Später kann man die Mengen auf die gewünschte Menge skalieren. Vor dem Abspeichern ist es noch möglich, eigene Anpassungen vorzunehmen.

Mela

Rezeptimport einfach gedacht

Um ein Rezept zu importieren, muss nicht viel getan werden. Du gehst auf die Webseite Deines Vertrauens und sollte es ein auslesbares Rezept beinhalten, wird Dir genau dieser Vorgang in der App angeboten. Eine Vorschau zeigt, was genau erkannt wurde. Das Tolle dabei ist, dass die App auch erkennt, für wieviel Personen es geschrieben ist. Später kann man die Mengen auf die gewünschte Menge skalieren. Vor dem Abspeichern ist es noch möglich, eigene Anpassungen vorzunehmen.

Ist das Rezept in der eigenen Mela Datenbank abgelegt, kann es von da an natürlich über die anderen Geräte synchronisiert werden. Dies geschieht über die iCloud. Neue Rezepte werden hier genauso angezeigt, wie Korrekturen in älteren Datenbankeinträgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

iPad

Kochen mit Mela

Die eingebaute Möglichkeit, die gesamte Zutatenliste für Deine gewünschte Personenanzahl anzupassen, ist überaus praktisch. Hinterher kannst Du diese Einkaufsliste im Markt nutzen und einzeln abhaken.

Kommen wir zu einer weiteren Kernfunktion: Dem Anzeigen des Rezeptes beim Kochen. Denn Du weißt, dass Du Dir beim Zubereiten die Hände schmutzig machst. In diesem Moment bist Du folglich deutlich besser bedient, wenn Dir der Text gut lesbar auf dem Display angezeigt wird.

Daher empfehle ich die Anwendung vor allen Dingen auf dem iPad, da hier die Kochfunktion superb gelöst ist. Du kannst Dir auf der linken Seite die entsprechende Zubereitung Schritt für Schritt anzeigen lassen, während rechts die Zutaten eingeblendet werden. Durch einfaches Wischen wird der nächste Schritt eingeblendet und hervorgehoben. Wenn Du magst, kannst Du über die Split View Funktion während des Kochens ein Video schauen oder fernsehen.

iPhone
import
kochen
screenshot

Irgendwie auch ein RSS Reader • nur für Rezepte halt.

Und irgendwie ist Mela auch ein RSS-Reader. Solltest Du RSS nicht kennen, dann sei Dir das kurz erklärt. RSS ist im Prinzip eine Art News-Feed. Jeder Blog, welcher regelmäßig etwas veröffentlicht, publiziert seine neuen Beiträge im RSS-Feed. Dieser kann ebenfalls von Mela ausgelesen werden. Entdeckt die Mela App in diesem Feed ein Rezept, wird dies automatisch angezeigt. Gefällt Dir dieses Rezept, kannst Du es wie gewohnt in Deine eigene Sammlung integrieren.

Eigene Rezepte organisieren

Für die Organisation der eigenen Rezepte, empfehle ich das Arbeiten am iMac, da Du hier einfach schneller eigene Bilder einfügen kannst, und die Struktur bequemer aufgebaut werden kann. Ich scanne so zum Beispiel einfach die Dokumente per iPhone und ordne die entsprechenden Bereiche Zutaten, Anleitung und Notizen zu. Das geht schnell von der Hand und später kannst Du Dein Rezeptarchiv bequem und einfach in der Hosentasche mit Dir führen. Natürlich kann zu jedem Rezept ein oder mehrere Bilder hinzugefügt werden.

Kochmodus

Fazit zu Mela

Mela ist ein großartiges Tool, dessen Einbindung in den Kochalltag denkbar einfach von statten geht. Ich kann mir sogar vorstellen, dass viele professionelle Köche sich diesem Tool annehmen werden. Denn die hervorragende Synchronisation als auch das Hinzufügen von Nährwertangaben ist praktisch. Einzig und allein die Allergene würden hier noch fehlen. Mela ist gemessen am Preis ein sehr gutes und effizientes Tool, das mit einer intuitiven Benutzerführung und einem sehr praktischen Feed-Reader aufwarten kann. Must have!

Mela

Mela ist ein einfacher, eleganter und moderner Rezeptmanager für iOS und macOS, der mit iCloud synchronisiert wird.

Could be of interest too.

Author

Steffen Sinzinger

Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 10 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an. Als vermutlich Deutschlands einziger Küchenchef produziert er regelmäßig seinen eigenen Blog.

2 thoughts on “Mela • Rezeptverwaltung at its best

  1. James on 7. Oktober 2021 at 08:12 Antworten

    Kennt jemand eine gute Rezeptverwaltung für iOS die Rezepte inkl. Texterkennung aus Kochbüchern einließt?

    1. Steffen Sinzinger on 7. Oktober 2021 at 11:32 Antworten

      Hey James, du kannst das prima mit dieser App durchführen. Einfach scann und die Texterkennung nutzen. Kannst sogar Bilder hinterlegen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.