Mediale Foodstücke #24 | Joachim Wissler • Sweet • Sandwich Stories • Peanut Butter Pie for Mikey • Florette – The Joy of Salad

Das Frühlingserwachen in Deutschland diese Woche wird hier begleitet mit einem umfangreichen Einführungskurs in die Küche von Joachim Wissler, einigen Eindrücken eines “Zuckerbäckers”, zur Stärkung gibt es dann noch ein paar Austernsandwiches, danach ein Gedenkkuchen an Mikey und der mahnende Hinweis:”Mit Essen spielt man nicht”.

Mediale Foodstücke #23 | Lamb 86 • Noma Project Night • How I got my job at The French Laundry • NewFoodSpray • honey harvest

Passend zur nationalen Diskussion über die Materialschlachten auf dem Teller gibt es hier mal eben so die 86 Beilagen zum Lamm von Grant Achatz, die nächtlichen Speisenberatungen im Noma, ein “How to…” für das Bewerben in der French Laundry, Essen in Spraydosen, und etwas klebrigen Honig. Na wenn das nichts ist.

honey harvest from tiger in a jar on Vimeo.

Mediale Foodstücke #22 | Bocuse d’Or • Thomas Bühner • El Celler de Can Roca • Fine Dining • The Incomparable Ponoi

Wir tauchen zu Anfang dieser Woche ein in den Kochwettbewerb überhaupt, mit Ansichten dessen Teilnehmer | Die Philosophie der Küche eines Thomas Bühner erklärt von Thomas Bühner | Das Roca Imperium | Fine Dining Visuals | Fischer mit Leidenschaft beim Ausüben Ihrer Berufung

Ich wünsche eine angenehme Woche!

Mediale Foodstücke #21 | The Hunt • Paris 1906 Practice Dinner • Next: Kaiseki • Alinea 6 Year Anniversary • NEXT Menu Development

Dieses Mal wird es entgegen aller Gewohnheiten ein Thema, welches sich durch unsere kleine Videoreihe zum Wochenstart zieht, geben. “Next” geht auf die Jagd. Ein beeindruckender Teaser wird heute mit einigen anderen teilweise auch älteren Videoschnipseln hier dargeboten. Viel Spaß!

Mediale Foodstücke #20 | Nobu 57 • The youngest 3 star chef • GILT • Service at 3 Michelin star Meadowood • Kevin Fehling

Zusammen starten wir ins neue Jahr. Allen treuen Lesern wünsche ich alles erdenklich Gute. Dieses Jahr wird sicherlich auch die ein oder andere Neuerung in der Berliner Speisemeisterei mit sich bringen. Man darf also gespannt sein. Auf gehts!