„eleven madison park – the cookbook“ Daniel Humm

Ein Schweizer verläßt seine Heimat um Amerika Kochkunst auf höchstem Niveau zu lehren… mit Erfolg. Die Momentaufnahme von Daniel Humms Leidenschaft kulinarische Zusammenspiele zu kreieren, ist nicht nur makellos sondern nahezu zeitlos. Ein sehr produktbezogenes und in sich stimmiges Buch, das nicht zuletzt mit Quantität sondern viel mehr durch seine Qualität glänzt.

Eleven Madison Park – The Next Chapter

Daniel Humm und Will Guidara, haben in diesem Werk eine Kollektion mit mehr als 100 Geschichten und Rezepte zusammengestellt. Hier reflektieren sie ihr Schaffen in diesem drei Sterne- Restaurant, welches einen weltweiten Ruf der Extraklasse genießt.

12 F.A.Q. an Will Guidara

Will Guidara ist der Gastronom an Daniel Humms Seite, der die sehr erfolgreichen Konzepte „Eleven Madison Park“, „The NoMad“ und „The NoMadBar“ an den Start gebracht hat. Er selbst stammt aus New York und er selbst hat sein bisheriges Leben größtenteils der Gastronomie gewidmet. Nach seiner Ausbildung und einigen Stationen begann er mit Daniel seit 2006 als General Manager das „EMP“ von einer französischen Brasserie in ein „Fine Dining“ – Lokal zu transformieren. 2012 folgte das „NoMad“ in der Nähe zum Madison Square Park. Das „EMP“ ist derzeit auf dem 5. Platz der weltbesten Restaurants gelistet und im Guide Michelin halten sie seit 2012 drei Sterne.

Ein Kochbuch, welches irgendwie keines sein sollte.

Bei einigen Köchen aus der Sternegastronomie baue ich schon vor Erhalt des angekündigten Kochbuchs eine enorme Erwartungshaltung an das letztliche Werk auf. Das war zum Beispiel stets bei Daniel Humm oder auch bei Tim Raue so. Oft wurde diese auch bestätigt, vor sechs Jahren aber beim Kochbuch namens „JW4“ von Joachim Wissler zuerst enttäuscht. So lagerte es seit sechs Jahre nach dem Erwerb in meinem Kochbuchregal und wurde seitdem nicht mehr herausgeholt,… bis jetzt.

…in 4 Gängen: Heilbutt | Karotte | Erbse

Die Karotte geht in die dritte Runde. Wir erlebten sie diesen Monat schon als leichte Vorspeise von Peter M. Lehner und eine durch Daniel Humms Kochbuch inspirierte Version von Claudia. Beide sind für meine Begriffe sehr kreativ und mit Sicherheit nicht nur schön anzuschauen. Eigentlich hätte dieses Mal der Karottengang durch Annette…

…in 4 Gängen: Karotte | Ente | Graupen

Gänzlich angetan ist Claudia von ihrem Kochbuchgewinn. Sie gewann das von mir verloste Buch von Daniel Humm bei der Wahl zum Kochbuch des Jahres. Beim Blättern stieß sie auf seine Art der Karottenverarbeitung und diese sagte ihr so zu, dass sie sich dazu entschließ diese gleich bei diesem Event anzuwenden. Den genauen Werdegang lest Ihr…

Die 5 besten Kochbücher 2019

Jedes Jahr aus Neue sprießt hier und dort eine Rückschau aus dem Boden So auch hier. Denn gerade mit Blick auf den Kochbuchmarkt dieses Jahr fiel für meine Begriffe die Ausbeute eher durchwachsen aus. Ich habe für Euch meine persönliche Top-5 Liste zusammen gestellt. Sie reicht von Werken für den Hobbykoch bis hin zu Büchern aus dem professionellen Bereich. Hier sind meine 5 besten Kochbücher und die größte Enttäuschung 2019.

Heimat – Weite Welt von Benjamin Maerz

Gegen Ende dieses Jahres wird nicht ein heißer Bücherherbst sondern eher ein heißer Bücherwinter eingeläutet. Die Zahl der Titel, welche kurz vor dem Jahreswechsel hier einkehren, ist gemessen an den letzten Jahren ziemlich hoch. Nun dreht sich also alles um Benjamin Maerz, welcher im Matthaes Verlag ein Kochbuch herausbringt. Der Titel ist Programm. Er heißt Heimat. Ob es sich hier um Etikettenschwindel handelt oder es in der Tat um regionale Küche geht, erfahrt Ihr in meinem Bericht über das Kochbuch, der in dieser Version ein wenig mehr ausholt und das nicht ohne Grund.