The German Cookbook

Bavarian Cream & Berlin Air – The German Cookbook

Wenn es um Fusion Küche geht, dreht es sich bei mir nicht ausnahmslos um die Kreuzung zweier Stile sondern manchmal auch um das Zurückholen alter Klassiker in die Gegenwart. Als ich kürzlich im The German Cookbook von Phaidon über eine klassische Käse und Lauchsuppe gestolpert bin, konnte ich nicht anders, als mich dieser bekannten Partysuppe annehmen um sie in die heutige Zeit zu katapultieren. Doch vorher nehme ich mir das Kochbuch von Alfons Schuhbeck vor.

Continue Reading
Ikarus

Die Weltköche zu Gast im Ikarus – Band 5

Es ist endlich da. Wie kaum ein zweites Buch wurde von mir der nun bereits fünfte Band der Reihe “Die Weltköche zu Gast im Ikarus” erwartet. Es birgt derart viele verschiedene Foodkonzepte, dass es für alle anderen Kochbücher immer wieder sehr schwer wird, das zu überbieten. Heute habe ich es ausgepackt und sogleich meiner ausführlichen Bewertung unterzogen. Sowas darf einfach nicht liegen bleiben.

Continue Reading
Querbeet

Hubert Obendorfer • Querbeet

Anzeige – Das Buch wurde vom Verlag zur Verfügung gestellt. Die Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

2017 hatte es gegen Ende noch einmal einen ordentlichen Endspurt bei den Buchveröffentlichungen gegeben. So auch das Buch Querbeet aus dem Hause Matthaes von Hubert Obendorfer. Dieses Buch handelt von den Gewächsen unter der Erde und ist dennoch kein vegetarisches oder veganes Kochbuch. Es handelt von der großen Produktpalette, welche in der Erde recht reizvoll als auch unterschiedlich ist.

Continue Reading
Vegetarisch - Green Glamour

Vegetarisch – Green Glamour

Im Herbst kommen erfahrungsgemäß recht viele Kochbücher auf den Markt. So widme ich mich auch in diesem Beitrag einer Neuerscheinung. Dieses Mal stammt sie aus dem Hause Matthaes und der Autor ist nach wie vor besonders umtriebig. Heiko Antoniewicz gibt sich hier wieder die Ehre und hat sich mit diesem Streich der vegetarischen Kost auseinandergesetzt. “Vegetarisch – Green Glamour” ist eine Hommage an das Gemüse, welchem er in diesem Band zu einem glanzvollen Auftritt verhelfen möchte.

Continue Reading
Grande Cuisine

Grande Cuisine – von Paul Stradner

Mitten im Sommerloch gibt es unverhoffter Dinge doch noch ab und zu neue großartige Werke in den Buchregalen. Mit dem Kochbuch “Grande Cuisine” von Paul Stradner aus dem Hause Matthaes wird die Sterneküche mit herausragenden Gerichten zelebriert. Heute teile ich mit Euch ein paar Einblicke und meine Sicht auf das Buch.

Continue Reading
Wurst und Küche

Es geht um die Wurst!

So ganz kann ich dem Vorwort Franz Kellers aus dem neuen Buch von Wolfgang Müller mit dem Namen „Wurst & Küche“ nicht zustimmen. Für ihn gab es in Deutschland eine Kultur, die Wurst und Pasteten lange Zeit als minderwertiges Gericht angesehen hat. Sicherlich gibt es auf dem Markt Angebote, welche mit Geschmacksverstärkern und zusätzlichem Wasser und Eiweiß als günstige Verlängerung, angereichert werden. Das ist sicherlich nicht edel und sicherlich nicht im Sinne einer nachhaltigen Tierverarbeitung, wenn man mit dem Fleisch so umgeht. Doch ist für mich es nie so gewesen, dass eine ordentlich hergestellte Wurst und in der Steigerung eine Pastete zu wenig Ehre zuteilwurden.

Continue Reading
Dieter Müller

Dieter Müller – Das Kochbuch

Normalerweise wird in meinen Kochbuchbesprechungen stets ein aktueller Titel vorgestellt. Dieses Mal ist das anders. Beim Stöbern durch all meine Besprechungen bin ich zum Schluss gekommen, dass es eigentlich hier und da das ein oder andere Meisterwerk gibt, welches ich der Vollständigkeit halber hier noch anführen muss. Zweifelsohne zählt das letzte Kochbuch von Dieter Müller dazu.

Continue Reading

René Redzepi | "A Work in Progress: Notes on Food, Cooking and Creativity"

unbenannte Fotosession--4
René Redzepi | © Peter Brinch

Eigentlich ist es keinem zu erklären, dass ich das erste Werk namens “Time and place in nordic Cuisine” von René Redzepi, der bis vor kurzem noch als Chefkoch des weltbesten Restaurants geadelt wurde (3 Mal in Folge an der Spitze der “The worlds 50 best restaurants”), bisher noch nicht besprochen habe. Es dürfte sich zumindest doch für meine eigene „Top 50 Rangliste“ der bis dato hier rezensierten Bücher bestens empfehlen. Ich werde das nachholen.

Continue Reading

„ph10“ – Pierre Hermé

Aus dem Sohn eines Pâtissiers in vierter Generation ist längst ein hiesiger Geschäftsmann mit einem nicht zu unterschätzenden Pralinenimperium mit achtstelligen Jahresumsätzen geworden. Pierre Hermé ist eine Ikone schlechthin, ein Superlativ in sich. Seine Laufbahn begann bereits im Alter von 14 Jahren, welche er fortan ohne Unterlass aufbaute. Nach etlichen Stationen folgte 1996 seine erste Unternehmensgründung. Er interpretierte die Macarons neu und erhob sie so zu Frankreichs beliebtesten Feingebäck. Er gilt als oft kopiert und nie erreicht.

Continue Reading