Die kulinarische Leichtigkeit des Seins kommt wohl aus Frankreich

Endlich halte ich mal wieder ein Buch in den Händen, welches jenseits des Hipster- Mainstreams daherkommt. Keine Burger, keine Sandwiches, nichts Veganes und schon garnichts mit Bio- und Nachhaltigkeit.

“Fabelhaft französisch” verspricht “Köstlichkeiten für jeden Anlass”. Das ist ein vollmundiges Versprechen und Cathleen Clarity sowie Kathrin Koschitzky geben es mit diesem Buch aus dem Hause “Callwey” ab. Die vor mir ausgebreiteten 216 Seiten sollen nun entgegen aller oben beschriebenen Trends in uns das Verlangen nach der französischen Leichtigkeit des Seins entfachen, jedenfalls im kulinarischen Sinne.

Continue Reading

Yannick Alléno|"Französische Küche"

Um bei diesem Buch nicht sofort sämtliche Salven an Superlativen aufzubrauchen, ist man gut bedient, wenn man sich zuerst einmal an die harten Fakten hält. Bei dieser Buchbesprechung ist die Rede von einem Buch mit 780 Seiten, 1500 Bildern aus mehr als 500 Rezepten der vergangenen 25 Jahre eines Yannick Alléno. Ernüchtert stelle ich fest, dass ich selbst bei der bloßen Aufzählung dieser Eigenschaften bereits so einige nur schwer zu überbietende Steigerungen gebraucht habe. Dabei sind wir noch nicht einmal bei dem Volumen dieses Machwerks angekommen. Das Buch ist 6,6 cm dick und unglaubliche 37,8 cm lang und 28,4 cm breit. Es hat einen flexiblen Umschlag, sofort tun sich Parallelen zu einer Bibel im kulinarischen Sinne auf. Diese Analogie wird sich noch als sehr treffend erweisen, ohne dabei allzu kitschig zu werden.

Continue Reading