…in 4 Gängen: Hirsch | Gnocchi |Vanille- Quitte | Brunnenkresse

Dieser Monat hatte für Euch nicht nur vier verschiedene Hirschgänge am Start. Nein, es offenbarte sich uns ein Quintett mit einem Zusatzgang, welcher von Judith letzte Woche aufgetischt worden ist. Der letzte planmäßige Gang jedoch stammt von Uwe. Er zeigt uns auf highfoodality.com ein Menüfinale bestehend aus Ragout vom Hirsch, das er zusammen mit den süß- suerlichen Aromen von Vanille- Quitte und Waldpilzen kombiniert.

Hirsch-in-4-Gängen-4

Gerade auch bei dem Hirsch sind wie auch bei den meisten Wildgerichten kaum Grenzen gesetzt. Zuletzt fand sich dieser sogar bei dem einen oder anderen Dessertteller wieder. Es bleibt nun abzuwarten, inwiefern sich solch ein Trend letztendlich auch durchsetzt, oder ob es nur eine kurzweilige Modeerscheinung war.

Hirsch in 4 Gängen - Uwe (2 von 2)
Hirsch | Gnocchi |Vanille- Quitte | Brunnenkresse

Das sehr übersichtlich aufbereitete Diagramm von foodpairing.com (hier mit dem Beispiel “Kaninchen”)  in seiner ersten Ebene zeigt auch hier nur ansatzweise, was man überhaupt alles mit Wild auf dem Porzellan kreuzen kann. Ein Studium in den weiteren Hierarchien gibt da noch viel mehr Aufschluss und sollte ruhig mal ausprobiert werden.

wildkaninchen
foodpairing.com

Uwe hat sich, wie auch alle weiteren Teilnehmer diesen Monat, offenbar sehr bewusst mit dem Thema auseinander gesetzt. Überhaupt war dieser Monat mit dem unheimlich nutzerorientierten Start von Claudio, dem sehr unkonventionellen Gang von Tanya & Axel, dem sehr lebendigen und farbenfrohen Zwischengericht von Judith und die sehr komplexen Hirschkomposition von Dirk, der zudem mit diesem Post sein Comeback feierte, sehr geprägt von Individualität und Raffinesse. Allen Teilnehmer kann ich da nur meinen höchsten Respekt aussprechen. Vielen Dank!

Hirsch in 4 Gängen - Uwe (1 von 2)
Hirsch | Gnocchi |Vanille- Quitte | Brunnenkresse

 

…in 4 Gängen: Hirsch | Speck | Birne | Sellerie

Wie gestern von mir versprochen wurde, liefere ich Euch heute den zweiten Teil des ungewöhnlichen Findungsprozesses unseres 3. Gangs für das Hirschquartett. Wir haben aufgrund eines Beitrags von Judith, welche im Glauben, Dirk würde es nicht rechtzeitig schaffen, einen Ersatzgang ablieferte. Dieser war für diese Jahreszeit ungewöhnlich farbenfroh.

Hirsch-in-4-Gängen-3

Heute tritt nun Dirk aus dem Schatten hervor und präsentiert uns seinen Teller mit einer sehr klassischen Variante vom Hirsch, der sich hier neben Speck, Birne und Sellerie gesellt. Das klingt jetzt plumper als Dirk es für uns nun grazil dargestellt hat. Bleibt mir nun noch die Entscheidung zu fällen, wer von den zwei fantastischen Tellern auf den Banner des Hirschmenüs Platz findet. Ich habe noch keine Ahnung, wie ich dieses schwierige Problem lösen werde.

Dirk-Dreizeiler-Hirsch

Anbei von mir der Hinweis, wieder mal auf den Seiten von Dirks Foodblog zu stöbern. Er dürfte ihn nun nach einem Moment der Pause reaktiveren und erneut zum Leben zu erwecken. Das Rezept für diesen Gang mit weiteren tollen Fotos findet Ihr dort natürlich auch.

Hirsch in 4 Gängen - Dirk- - 17. November 2013 - 002
Hirsch | Speck | Birne | Sellerie
Hirsch

…in 4 Gängen: Hirsch | Kataifi | Blumenkohl | Karotte | Purple Curry

Die Woche ging schon etwas turbulent von statten. Das Event war von Anfang bis Ende eigentlich gut durchgeplant. Dass der ein oder andere vielleicht abspringen oder verhindert sein würde, musste ich von vornherein mit einkalkulieren. Meist ergab sich sofort eine unkomplizierte Lösung, indem ein Blogger- Kollege rasch eingesprungen ist. Judith war am Anfang solch ein Ersatzmann und sie tat es stets mit Bravour, da ihre beiden bisherigen „Einsprünge“ sehr galant und einzigartig waren.

Hirsch-in-4-Gängen-3
Gerade Dirk, welcher mit seiner Hummer- Interpretation den ersten Beitrag zum Thema „Schokolade in 4 Gängen“ beisteuerte und damit diese Serie erst in Fahrt brachte, meldete sich seit einiger Zeit nicht mehr. Auch sein Blog schien lange Zeit inaktiv zu sein, so dass ich mir so meine Gedanken machte. Nach so einigen fehlgeschlagenen Kontaktaufnahmen trat ich ein drittes Mal an Judith heran. Sie war hellauf begeistert und freute sich sehr, ein weiteres Mal dabei sein zu können. Ihr Material folgte dann prompt und genau einen Tag später, kamen mit der Meldung von Dirk ambivalente Sinnesreize zur Geltung. Auf der einen Seite freute ich mich doch über ein lang ersehntes Zeichen von Dirk und der Mitteilung, dass es ihm gut geht. Das wurde sofort übermannt von der nun undankbaren Aufgabe, mich für einen der beiden Gänge nun zu entscheiden. Ich überlegte lange hin und her und kam dann zu dem Entschluss, beide Gänge hier darzustellen. Wie ich das ins Logo packe, weiß ich noch nicht. Dafür wird es mit Sicherheit noch eine adäquate Lösung geben.

Zunächst freue ich mich, Euch nun den Hirschgang von Judith zeigen zu dürfen. Auch Sie hatte zu diesem Werdegang der Geschehnisse ein paar Zeilen verfasst.

Judith-Dreizeiler-Hirsch

So paart sich nun zu ihrem Hirschragout von der Keule ein Knusper von Hirsch mit Purple Curry, Blumenkohlcreme und 2x Karotte. Wiedermal absolut sauber und gekonnt verarbeitet. Eine sehr schön anzusehende Präsentation gibt’s obendrauf. Wie ich den Dirk kenne, artet das hier wohl in eine „Competition“ aus. Würde mich wundern, wenn es bei ihm nicht auch in einer kleinen Materialschlacht endet.

Hirsch in 4 Gängen - Judith- - 21. November 2013 - 001
Hirsch | Kataifi | Blumenkohl | Karotte | Purple Curry

 

Alle Rezepte und weiteres Fotomaterial bekommt Ihr natürlich, wie immer, bei Judith auf “In & Out Eating” zu sehen.

…in 4 Gängen: Hirsch | Rosenkohl | Kaki | Olive

Der letzte Sonntag hatte einen der denkwürdigsten Gänge in diesem Event zu bieten. Es war der Hirschgang von Claudio. Gerade bei diesem Gang nahm er Euch mit ins Boot, um den notwendigen Inspirationsschub zu bekommen. Heraus kam ein sehr eigensinniger Gang voller verschiedenster Kombinationen.

Hirsch-in-4-Gängen-2

Nicht weniger spektakulär geht es hier heute weiter. Das Duo der Mangelisten, Tanya und Axel, haben sich für den heutigen Tag auch eine nicht althergebrachte Version ausgedacht. Hier kommt der Hirsch in Form von geschmortem Bäckchen, gedämpfter Rosenkohl, Kaki und Olive zum Einsatz. Es geht also ähnlich mutig weiter und mit den Worten der beiden liest sich dies dann in etwa so.

Tanya-und-Axel-Hirsch-Dreizeiler

Darum bleibt Euch also nur nicht noch mehr Zeit zu verlieren. Auf den Seiten der „Mangelisten“ gibt es den Rest der Rezepte. Außerdem habe sie sich schon in der laufenden Woche mit dem Thema der Olivensponge- Zubereitung auseinander gesetzt. Nach diesen zwei ansprechenden Gängen freue ich mich nun auf den dritten von Uwe.

Hirsch | Rosenkohl | Kaki | Olive
Hirsch | Rosenkohl | Kaki | Olive

…in 4 Gängen: Hirsch | Wildkräuter| Apfel | Steinpilz

Geil! Geil! Geil!

Die Tage des Kürbis` sind gezählt. Es ist Zeit für einen Umbruch, und den leiten wir ein mit 4 Gerichten von vier Foodies aus der deutschsprachigen Online- Welt. Das klingt jetzt ganz schön abgedroschen und wie aus einem dieser Magazine voller Speisen entrissen, ist nun aber so.

Hirsch-in-4-Gängen-1

Claudio hat es dem in diesen Tagen recht laut besprochene neuen Food- TV- Konzept namens „The Taste“ gleich gemacht. Er hat ein Casting für seinen Protagonisten ausgerufen und Euch um Inspiration gebeten. Natürlich macht er nicht den Fehler, wie die TV- Kollegen, indem er sämtliche Klischees bedient. Nein, er stellt sich da viel gekonnter und routinierter an, als mir der ein oder andere selbsternannte Fernsehheld weiß machen möchte. Das nenne ich authentisch, das weckt bei mir den Reiz das selbst zu kochen, aber sowas von sofort.

Hirsch in 4 Gängen--2 - 08. November 2013 - 001
Hirsch | Wildkräuter| Apfel | Steinpilz

Heraus gekommen ist ein wahrlich atemberaubender Teller voller geschmacklicher Miniexplosionen. Ein absolut fantastischer Mix aus Vorschlägen, die er von verschiedensten Usern auf Facebook empfohlen bekam, war dafür verantwortlich. Er beschreibt diesen Werdegang herrlich treffend.

 Dreizeiler-Claudio-Hirsch

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, es entwickelte sich so eine kaum zu meisternde Auswahl:

Wilder heisser Ziegenkäse auf Wildsalat | Linsencurry mit Hirschsalsz | Winterportulak | Foie gras d’Oie | Steinpilze | rote, süss marinierte Beete | Maroni Birne | frittierter Rucola | Risotto | Lakritze | eingelegte Schalotten | dünn gehobelte Topinambur | Birnen-Julienne mit weissem Port mariniert | Kohlgemüse | Kürbis | GurkenRelish | Wacholder-Wildsauce | Quitte | Baumnüsse Mangold | Preiselbeeren und Pistaziencreme | Löwenzahn.

So beginnt dieser Monat mit einem enormen Leistungsniveau, welches Ihr komplett rezeptiert auf seinem Blog „Anonyme Köche“ finden könnt.

Hirsch in 4 Gängen--1754 - 08. November 2013 - 002
Hirsch in 4 Gängen | “Anonyme Köche”