Eckart Witzigmann

Happy Birthday, Eckart Witzigmann!

Eckart Witzigmann ist in der Kochlandschaft einfach nicht mehr wegzudenken. Seine Verdienste um die Gastronomie im Allgemeinen sind unbestritten und vielleicht auch unerreicht. Viele Superlative müssten neu beschrieben werden, er hat unsere längst ausgereizt. Der gebürtige Österreicher ist zu Beginn seiner Karriere für insgesamt 13 Jahre auf Wanderschaft gegangen. 

Continue Reading

12 F.A.Q. an Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann ist Jahrhundertkoch und schon zu Lebzeiten einer der wenigen Köche, welche bereits Legendenstatus erhalten haben. Er zeigt sich dabei stets bodenständig und hat für viele Menschen immer noch ein offenes Ohr. In seinem Können ist er wohl nahezu konkurrenzlos. Die ihm verliehenen 3 Sterne des Guide Michelin konnte er stets mit immer neuen Rezepten und Kreationen verteidigen.

Continue Reading

„Robuchon – Die Klassiker: Grand Livre de Cuisine“

Mit J. Robuchon veröffentlichte letztes Jahr einer der bisher vier ernannten Jahrhundertköche sein „Großes Buch der Küche“. Dass man sein Werk nur so nennen sollte, wenn es denn auch im Ansatz die riesigen Fußstapfen der ähnlich klingenden Buchbände eines Ducasse` oder Paul Bocuse ausfüllen kann, muss man hierbei wohl nicht erwähnen. Er ist schon in jungen Jahren stets mit dem Bestreben vorangegangen, immer der Beste zu sein.

Continue Reading

„Pure Nature“ Nils Henkel

Es ist zwar keine Neuerscheinung, für mich aber trotzdem kein zu verachtender Titel. Der Guide Michelin hatte zuletzt in New York für viel Wirbel gesorgt, nicht zuletzt weil dort jetzt sieben Restaurants auf 3 – Sterneniveau gelistet sind. Eine solche Dichte an hochgelobten Restaurants auf kleinstem Raume sucht man in Deutschland vergebens.

Continue Reading

Eckart Witzigmann „Spezial“

Ich mache hier mal eine Ausnahme und hinterlege Euch mal einen Beitrag, welcher bereits von dem einen oder anderen auf arte gesehen worden ist.

Es handelt sich um ein Portät von Eckart Witzigmann. Er beschreibt hier sein Leben und Werdegang mit all den Höhen und Tiefen und diese derart schonungslos und wahrhaftig, dass man selbst sofort wieder an den Herd möchte, nur um wieder etwas auszuprobieren und “rum`zu tüfteln”. Und ein jeder Zweifler an dem hart erlernten Fach der Kochkunst wird nach diesem Film wissen, warum er Koch geworden ist.

Also gibt es hier einen ganz ernst gemeinten Tipp sich mal vom Ofen vor die Mattscheibe zu bewegen.

PS: Und dank des geregelten Deutschland`s und seinen Funkanstalten habt Ihr gerade mal 7 Tage Zeit dafür.