Pälzer Grumbeere

…in 4 Gängen: Pälzer Grumbeere

Kürzlich veröffentlichte sie erst einen tollen Post mit beeindruckenden Fotos ihres selbst hergestellten Hopfenlikörs. Doch nun wendet sie sich heute wieder unserem Projekt „… in 4 Gängen“  zu. Von keiner geringeren als Heike von Au ist die Rede. Ihre Zusage kam nach der Anfrage zu diesem Bloggerevent prompt.

Kartoffel-in-4-Gängen-2

Aufmerksam wurde ich auf sie durch die vielen vielen klasse Fotos, die sich von ihr rasend schnell im Netz verbreiten. Ihre Kochzeilen sind ein Garant für kreative Food- Kompositionen und durch die stimmigen Bilder auch optisch ein Genuss. Wer sie in Aktion sehen möchte, der kann sie im angefügten Video der Topfgeldjäger bestaunen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Öffnen der Mail war ich so ziemlich gespannt und wie bei den bisherigen eingesandten Gängen ihrerseits wieder mal vollends entzückt. Sie zeigt uns ihre „Pälzer Grumbeere“, eine wunderbare Kartoffelsorte erster Güte, als Suppeninterpretation mit einer tollen Einlage. Gerade in diesen küheln Tagen ist doch solch eine heiße Kartoffelsuppe eine kraftbringende Stärkung um den doch hoffentlich goldenen Herbst draußen zu genießen.

Dreizeiler-Heike-von-Au
Die Rezepte findet Ihr wie immer auf ihrem Blog „Küchenzeilen“ und mit Sicherheit wartet außerdem noch das eine oder andere erstklassige Foto auf Euch.

Kartoffel in 4 Gängen von Heike-7972-1720-1721 - 15. September 2013 - 001
Pälzer Grumbeere

…in 4 Gängen: Kartoffel & Oktopus

Diese Woche tat sich sehr viel in den Reihen unserer kleinen eingeschworenen Gemeinde. Wir haben zwei neue Mitglieder aufgenommen und diese sind auch als bald gefordert, da ich kurzerhand für eine Kandidatin einen Ersatz gebraucht habe. Doch da brauchte ich bei den „Internet- Spezialisten“ der sprachlichen, geschmacklichen aber auch designtechnischen Art nicht lange bohren. Diese drei Attribute müssen Euch erst mal reichen. Mehr zu diesem höchst dynamischen Paar gibt es gewiss doch später.

 Kartoffel-in-4-Gängen-1

Die Tomatenorgie im letzten Monat kam ja wunderbar bei Euch an und wird auch so einige Nachahmer finden. Es gab eine gesunde Mischung mit sehr vielen hochkarätigen Gängen, gerade der Abschluss von unserem selbsternannten Dilettanten Wolfgang, der ja derzeit viel um die Ohren haben müsste, ist er doch Gastgeber bei einem Bloggerevent zum Thema „Alles was rund ist“.

Kartoffel in 4 Gängen - Claudio-3 - 07. September 2013 - 001
“Ziemlich viele Dinge, die rund sind.”

Das haben wir diese Woche auch zu bieten!

Der Claudio hat sich die Mordsarbeit gemacht und zu seinem Kartoffelgang, welche diese Woche unser Star hier ist, „Gnocchi & Oktopus“ a.k.a. „Gnocchetti al profumo di mare“ zubereitet. Grandios!

Claudio-Dreizeiler-Kartoffel

Überhaupt wusste ich bisher gar nicht, dass es eine offizielle Version von Gnocchi gibt und staune, dass man diese Arbeit, welche ohnehin umfangreich genug ist, auch noch freiwillig aufwändiger gestaltet. Umso schöner sind diese für uns anzuschauen und für ihn war der Genuss, mit Sicherheit im Beisein einer rassigen braunäugigen Flamme (Anm. d. Red. „So will es mein Gedankenspiel“), mit diesen fantastischen Beilagen um ein Vielfaches sinnlicher. Genauso habe ich mir Claudios Küche von Anfang an vorgestellt. Vielen Dank Claudio, das bereichert unser Blogger- Event ungemein.

Seinen ganzen Beitrag samt Rezept findet Ihr wie immer auf seiner Seite namens “Anonyme Köche”.

Kartoffel in 4 Gängen - Claudio-1 - 07. September 2013 - 001
Kartoffel & Oktopus

…in 4 Gängen: Tomate | Wassermelone | Olive | Riesengarnele

Stefanie, Autorin von Genusssucht, hat sich, als es um die Auswahl der zu kochenden Gänge für die jeweiligen Themen ging, zielstrebig den Suppengang im Monat der Tomate heraus gesucht. Vielleicht hatte sie schon damals, vor einem halben Jahr etwa, genau gewusst, was sie denn umzusetzen vermag. So ist denn die Tomate eine gern gesehene Begleitung von Mozzarella, Basilikum und anderen fest verknüpftem Gefolge.

Tomate-in-4-Gängen-2

So ähnlich geht es auch bei ihr dieses Mal zu. Bei Stefanie wirkt es aber auf unglaubliche Art und Weise leicht und puristisch. Ein perfekter Gang für den Spätsommer. Auch wird das Thema Tomate auf diesem Blog noch eine wichtige Rolle spielen, wurde ich denn vor einiger Zeit auf Reisen geschickt, die Tomaten im westlichen Europa zu erkunden.

Stefanie-Dreizeiler-Tomate

Doch das soll heute hier nicht Thema sein, viel mehr möchte ich Euch auf den Blog von Stefanie namens „Genusssucht“ verweisen, der neben weiteren Impressionen von dem zweiten der vier Gänge bereithält und Euch zudem mit dem Rezept versorgt.

Tomate_Suppe_Genusssucht-1702 - 19. August 2013 - 001
“Tomate | Wassermelone | Olive | Riesengarnele”

 

…in 4 Gängen: Tomate | Garnele | Fenchel | Safran

Wir haben Halbzeit! Sechs Monate sind nun seit dem ersten Beitrag in diesem einjährigen Projekt vergangen. Zusammenfassend kommt man auf sechs verschiedene Produkte, welche von 13 Foodbloggern aus dem deutschsprachigen Raume über bisher insgesamt 24 einzigartige Gerichte höchst vielseitig dargestellt worden sind. Das Event übertrifft in Sachen Qualität und Bildsprache meine Erwartungen und ich kann es kaum erwarten die restlichen 24 Teller zu begutachten.

Tomate-in-4-Gängen-1-v2

Weiter geht es mit Heike, die erst mal als Feuerwehr einen Tomatengang improvisiert hat. Sie stieg für Mel. B. ein und hat in sehr kurzer Zeit eine wunderbare Tomatenkreation zusammen gestellt. Sie paart das Nachtschattengewächs mit Garnelen, Shiso- Kresse (die nun auch in der Home- Cooking Area angekommen scheint) und sie konfiert die Tomaten im Safranöl.

Dreizeiler-Heike-von-Au-zur-Tomate

Das ganze Rezept und noch viele weitere Bilder gibt es natürlich auf ihrem eigenen Blog.

“Tomate | Garnele | Fenchel | Safran”