Sortiere nach:
Ansicht
http://steffensinzinger.de/blog/wp-content/uploads/2015/04/chef_pds_035_h-960x506_c.jpg

“Chefs Table” · Ein unerreichtes TV- Format


In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die internationale Wahrnehmung der deutschen Spitzenköche stark gewandelt. Die weiße Zunft hatte das Gefühl auf globaler Ebene nicht angemessen geschätzt zu werden. Das ist heute nicht mehr so. In diesen Tagen haftet den deutschen Sterneköchen eher das Image an, alles viel zu technisiert und arg präzise kochen zu wollen. Die nicht erkennbare Leidenschaft und der Fokus jedes Gemüse gar fünffach auf dem Teller darstellen zu müssen, bringt den Herdkünstlern zwar jede Menge Respekt aber nicht die individuelle Erlebnisgastronomie ein. Der Trend geht nun eher dazu hin, sich auf drei bis vier Komponenten zu reduzieren, diese jedoch absolut unnachahmlich herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt sich dabei den regionalen und traditionellen Quellen aus der Umgebung zu bedienen, ist dabei nach wie vor essentiell, will doch der Gast spüren, wo er sich augenblicklich auf der kulinarischen Landkarte aufhält.

“Chef`s Table” · Das Warten hat bald ein Ende!


Nicht jedes kulinarische TV- Format schafft es in die Prime- Time. Das haben wir kürzlich bei den privaten Sendern mit „Game of Chefs“ erleben können. Wie es auch anders laufen kann, beweist Netflix. Hier wird für alle ambitionierten, heimischen Herdkünstlern und natürlich für jene professionellen Köche unter Euch der 26. April sich so anfühlen als würde Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.

“Wer Mise en place hat, hat Angst… ” ist überholt, auch zu Hause!


Dieses Video geht an alle unroutinierten, gestressten, mit dem Ablauf stets überforderten Heimköche. In einer professionellen Küche sieht alles immer so unerreichbar und ultraschnell aus. Tatsächlich verbauen wir dort aber echt keine Raketentechnik, noch operieren wir nicht am offenen Herzen. Das ist alles nur sehr gut durchorganisiert und aufs Nötigste reduziert.

http://steffensinzinger.de/blog/wp-content/uploads/2015/04/Himbeer-Rhabarber-1-von-1-960x720_c.jpg

Ein neues Dessert erreicht die Hauptstadt!


Ab heute Abend könnt Ihr bei uns im Restaurant eine neue Dessertkreation auf der frisch gestalteten Karte ordern. Da darf der Rhabarber zu dieser Zeit im Jahr nicht fehlen. Ein klassischer Begleiter dazu ist auch hier die Himbeere. Beides harmoniert wunderbar mit der Crème vom Schwarzen Sesam und dem Popcorneis, et voilà!

Pullman Berlin Schweizerhof • Restaurant XXenia • Budapester Straße 25, 10787 Berlin
http://steffensinzinger.de/blog/wp-content/uploads/2015/04/Christian-Jürgens-2-von-2-960x960_c.jpg

12 F.A.Q. an Christian Jürgens


In Deutschland gibt es derzeit 11 3- Sterne Restaurants, Chefkoch eines dieser seltenen Lokalitäten ist Christian Jürgens. Ihm und seinem Team wurde dieser 2013 verliehen und er ist das Resultat höchst kreativer und anspruchsvoller Küche. Aus erster Hand kann man das natürlich bei einem Besuch im “Restaurant Überfahrt” erleben, für sein 2012 erschienenes Kochbuch muss man jedoch schon tief ins Portemonnaie greifen. Es ist längst vergriffen und Exemplare nur schwer zu haben. Ebenso kann man Christian Jürgens derzeit als Juror in der TV- Show namens „Game of Chefs“ erleben.

Harald Wohlfahrt. Der Mann, der Ikarus den Weg zu den Sternen weist.


Der Hangar-7 ist in Europa, so etwas wie eine Hochburg für den kulinarischen Genuss. Dieser Ort beherbergt das Restaurant Ikarus. Seit mehr als einem Jahrzehnt empfängt man dort Jahr für Jahr Gastköche verschiedenster Couleur aber immer auf höchstem Niveau. In seinem nun schon zweiten Durchgang kümmert sich Martin Klein zusammen mit Eckart Witzigmann um die Geschicke dieser Lokalität. Wer sich die ersten 11 Gastköche zu Gemüte führen möchte, hat die Möglichkeit, das mit dem im Oktober 2014 erschienen Buch “ Die Weltköche zu Gast im Ikarus – Maibock mit Bete und Schokolade”  nachzuholen.

Menu